Alfa Romeo oder Maserati? FIAT-Konzern liebäugelt mit Formel E

geteilte inhalte
kommentare
Alfa Romeo oder Maserati? FIAT-Konzern liebäugelt mit Formel E
Stefan Ehlen
Autor: Stefan Ehlen
31.07.2017, 12:02

Ferrari-Präsident Sergio Marchionne deutet an, dass sich die FIAT-Gruppe schon bald mit einer eigenen Marke an der Formel E beteiligen könnte.

Maserati GranCabrio und Maserati GranTurismo
Sergio Marchionne
Maserati GT 60th
Oliver Turvey, NEXTEV TCR Formula E Team
Scuderia Ferrari logo detail

Angesprochen auf den jüngsten Trend, wonach sich mehr und mehr Hersteller zur elektrischen Rennserie bekannt haben, erklärte Marchionne, auch FIAT habe ein Auge auf die Formel E geworfen.

"Ich sehe da aber kein direktes Engagement von Ferrari", meint Marchionne. Sofern eine Entscheidung für die Formel E getroffen werde, würde FIAT wohl eine andere Konzernmarke ins Rennen schicken.

Marchionne und Co. haben eine breite Auswahl: Neben FIAT und Ferrari zählen auch Alfa Romeo, Chrysler, Dodge und Maserati zum Unternehmen.

"Wir schauen uns das an", sagt Marchionne. Er könne sich ein solches Projekt für Alfa Romeo und Maserati vorstellen – "vielleicht", wie er hinzufügt.

Nächster Formel E Artikel
Formel E in Montreal: Lucas di Grassi gewinnt Fahrertitel für Abt-Audi

Previous article

Formel E in Montreal: Lucas di Grassi gewinnt Fahrertitel für Abt-Audi

Next article

Formel E 2016/2017: Alle Sieger, ihre Siegerautos und die Top 3

Formel E 2016/2017: Alle Sieger, ihre Siegerautos und die Top 3
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel E
Autor Stefan Ehlen
Artikelsorte News