Jaguar-Pilot: Formel-E-Rennen in Brüssel wird ein Hit

Laut Jaguar-Reservefahrer Ho-Pin Tung wird das Formel-E-Rennen im belgischen Brüssel, welches im Juli stattfinden wird, für die Piloten eine große Herausforderung.

Gleich nach Weihnachten schaute sich Tung die Strecke und die Umgebung an. Der Rennfahrer ist sich sicher, dass die Rennen viel Spektakel bieten werden.

"Die Gegend, in der der Kurs liegt, ist wirklich schön", sagte der Chinese gegenüber Motorsport.com. "Die Strecke ist breit genug und beinhaltet interessante Passagen, die das Rennen sicher unvergesslich machen werden."

"Vor der Brasilica gibt es einen großen Kreisverkehr, der Teil der Strecke sein wird. Es sieht auch danach aus, dass wird über eine Überführung fahren werden, was viel Spaß machen wird."

"Nach der Brasilica gibt es ein Gefälle, das den Piloten sicher ein tolles Gefühl geben wird. Die Kurven 1 und 7 sind sehr schnell. Dort wird es möglich sein, zu überholen."

Der Kurs führt direkt um den historischen Park Elisabeth herum und Tang glaubt, die Strecke sei aufgrund der natürlichen Lage für die Zuschauer sehr gut einzusehen.

"Es gibt drum herum viele Geschäfte und ein tolles Ambiente", fügte der Jaguar-Pilot hinzu. "Die Stadt passt sehr gut zur Philosophie der Formel E."

Die endgültige Genehmigung für das Formel-E-Rennen in Brüssel, das am 1. Juli stattfinden soll, steht noch aus. Die lokalen Gremien und der Automobil-Weltverband (FIA) werden voraussichtlich noch im Januar eine Entscheidung treffen.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel E
Rennstrecke Stadtkurs in Brüssel
Fahrer Ho-Pin Tung
Artikelsorte News
Tags belgien, brüssel, formel e