Formel E
Formel E
26 Feb.
Event beendet
27 Feb.
Event beendet
10 Apr.
Nächster Event in
32 Tagen
R
Valencia
24 Apr.
Nächster Event in
46 Tagen
R
Monte Carlo
08 Mai
Nächster Event in
60 Tagen
R
Marrakesch
22 Mai
Nächster Event in
74 Tagen
R
Santiago 1
05 Juni
Nächster Event in
88 Tagen
R
Santiago 2
06 Juni
Nächster Event in
89 Tagen
Details anzeigen:

Jean-Eric Vergne: Formel E sollte mehr Rennen fahren

Der zweimalige Champion Jean-Eric Vergne wünscht sich mit Aufwertung der Formel E zur Weltmeisterschaft eine Ausweitung des Rennkalenders

Jean-Eric Vergne: Formel E sollte mehr Rennen fahren

Schon seit der Premierensaison 2014/15 trägt die Formel E ihre Rennen rund um die Welt aus. Von Beginn an läuft die Elektrorennserie unter dem Banner des Automobil-Weltverbands (FIA). Weltmeister durften sich die Champions der fünf bisherigen Formel-E-Saisons aber ebenso wenig nennen wie es für den Champion der vor wenigen Wochen in Riad (Foto) begonnenen Saison 2019/20 gelten wird.

Das wird sich zur Saison 2020/21 ändern. Ab dieser - der insgesamt siebten - Saison wird die Formel E den Status einer Weltmeisterschaft tragen. Und einhergehend mit dieser Aufwertung wünscht sich Jean-Eric Vergne, der sowohl 2017/18 als auch 2018/19 den Titel errungen hat, eine Ausweitung des Rennkalenders.

"Ich bin Rennfahrer und liebe das, was ich tue. Ich hätte nichts dagegen, wenn wir mehr Rennen fahren würden", sagt Vergne und spricht auch im Namen seiner Fahrerkollegen, indem er sagt: "Mehr Rennen bedeuten mehr Spaß."

In der aktuellen Saison 2019/20 stehen immerhin 14 Rennen im Formel-E-Kalender. In der Premierensaison 2014/15 waren es lediglich elf gewesen. Seit damals gehen zahlreiche Piloten parallel noch in einer anderen Rennserie an den Start. Im 24-köpfigen Formel-E-Feld 2019/20 sind es allein fünf Fahrer, die parallel die Saison 2019/20 der Langstrecken-WM (WEC) bestreiten. Hinzu kommen Parallelprogramme aus Formel E und DTM wie etwa bei Nico Müller.

Mit Bildmaterial von LAT.

geteilte inhalte
kommentare
Vergne schlägt Kombi-Meisterschaft aus Formel 1 und Formel E vor

Vorheriger Artikel

Vergne schlägt Kombi-Meisterschaft aus Formel 1 und Formel E vor

Nächster Artikel

Autosport-Awards 2019: Das sind die Preisträger

Autosport-Awards 2019: Das sind die Preisträger
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel E
Autor Mario Fritzsche