Formel E
Formel E
22 Nov.
-
22 Nov.
Event beendet
23 Nov.
-
23 Nov.
Event beendet
17 Jan.
-
18 Jan.
R
Mexiko-Stadt
14 Feb.
-
15 Feb.
Nächster Event in
26 Tagen
R
Marrakesch
27 Feb.
-
29 Feb.
Nächster Event in
39 Tagen
R
20 März
-
21 März
Nächster Event in
61 Tagen
03 Apr.
-
04 Apr.
Nächster Event in
75 Tagen
R
17 Apr.
-
18 Apr.
Nächster Event in
89 Tagen
R
02 Mai
-
03 Mai
Nächster Event in
104 Tagen
R
Jakarta
05 Juni
-
06 Juni
Nächster Event in
138 Tagen
R
Berlin
20 Juni
-
21 Juni
Nächster Event in
153 Tagen
R
New York
10 Juli
-
11 Juli
Nächster Event in
173 Tagen
R
London 1
25 Juli
-
25 Juli
Nächster Event in
188 Tagen
R
London 2
26 Juli
-
26 Juli
Nächster Event in
189 Tagen
Details anzeigen:

Marshals für den Zürich E-Prix gesucht

geteilte inhalte
kommentare
Marshals für den Zürich E-Prix gesucht
Autor:
, Motorsport.com Switzerland
15.03.2018, 10:00

Für das FE-Rennen vom 10. Juni sucht die Swiss E-Prix Operations AG freiwillige Helfer als Marshals. Interessenten können sich auf der Offiziellen Webseite der Veranstaltung bewerben.

Wenn am 10. Juni die Formel E ihre Zelte in Zürich aufschlägt, bedeutet das nach mehr als 60 Jahren die langerwartete Rückkehr des internationalen Motorsports in die Schweiz.

Um eine Veranstaltung dieser Grössenordnung reibungslos über die Bühne zu bringen, sind zahlreiche Helfer vor und hinter den Kulissen von nöten. 

 

Wie bei allen Motorsportveranstaltungen spielen dabei die Marshals eine besonders wichtige Rolle. Sie sind weisen die Piloten via Flaggensignale auf besondere Umstände hin und sind bei Zwischenfällen in der Regel die ersten Leute vor Ort – eine verantwortungsvolle Aufgabe!

Zum Einsatz kommen werden in Zürich von daher in erster Linie von der FIA lizenzierte Funktionäre, die allerdings von lokalen, nicht-lizenzierten Streckenfunktionären unterstützt werden.

Die Swiss E-Prix Operations AG, welche die Veranstaltung organisiert, ist derzeit auf der Suche nach Interessenten – Fans, die das Rennen nicht einfach nur von der Tribüne aus verfolgen, sondern die direkt ins Geschehen eingreifen wollen. 

Das Programm umfasst eine von Auto Sport Schweiz (ASS) durchgeführte Schulung, bei der die Kandidaten wenige Wochen vor dem Rennen mit den nötigen Grundlagen (beispielsweise Flaggenkunde) sowie den Besonderheiten im Umgang mit elektrobetriebenen Rennwagen vertraut gemacht werden, ein ausführliches Briefing am Samstagmorgen durch Experten der Formel E, wo ein letztes Mal der genaue Ablauf besprochen und allfällige Unklarheiten aus dem Weg geräumt werden, sowie natürlich den eigentlichen Einsatz am Samstag während des Shakedowns sowie am gesamten Rennsonntag.

Das Einsatzgebiet ist sehr breit gefächert und reicht von Flagmarshals, die mit ihren Flaggen als Bindeglied zwischen der Rennleitung und den Fahrern fungieren, über Pit Lane Marshalls, die für einen reibungslosen Ablauf in der Boxengasse sorgen bis hin zu Pushern, die sich um die liegengebliebenen Fahrzeuge kümmern. 

 

Als Entschädigung für den Einsatz werden von den Veranstaltern sowohl die Kosten für die Unterkunft als auch für die Verpflegung und die Anreise übernommen. Zudem winkt eine Vergütung von 60 Franken pro Einsatztag.

Interessenten können sich mit dem auf der offiziellen Webseite der Swiss E-Prix Operations AG (www.zuricheprix.ch/event/marshal) herunterzuladenden Anmeldeformular direkt bei den Organsiatoren der Veranstaltung bewerben.  

Marshals wave a green flag
Marshals wave a green flag

Foto LAT Images

Nächster Artikel
Formel E auf Twitter statt im TV: Ein Modell für die Zukunft?

Vorheriger Artikel

Formel E auf Twitter statt im TV: Ein Modell für die Zukunft?

Nächster Artikel

Vorschau Punta del Este: Erstes Regenrennen der Formel E?

Vorschau Punta del Este: Erstes Regenrennen der Formel E?
Kommentare laden