Mexico City ePrix: Lucas di Grassi feiert zweiten Saisonsieg

Beim Premierenrennen der Formel E in Mexico City feierte Abt-Pilot Lucas di Grassi seinen zweiten Saisonsieg nach Malaysia und übernahm die Führung in der Meisterschaft.

Jerome d'Ambrosio, der nach Punta del Este zum zweiten Mal in dieser Saison von der Pole-Position aus losgefahren war, konnte am Start seine Position vor Nicolas Prost und Lucas di Grassi verteidigen, aber es war eng zwischen Platz zwei und drei.

In den hinteren Reihen ging es in den ersten Runden besonders in Schikane drunter und drüber, als ein Fahrer nach dem andren sich verbremste und geradeaus fuhr. Letztendlich ging aber alles ohne Kleinholz ab.

Großartige Positionsänderungen gab es bis den Boxenstopps nicht, nur Sebastien Buemi konnte einen Platz gutmachen und Daniel Abt hinter sich lassen. Der Führende der Meisterschaft, der sämtliche Trainings dominiert hatte, hatte auf seiner letzten schnellen Runde im Qualifying einem Fehler gemacht und war nur als Fünfter gestartet.

In der letzten Runde vor dem Autowechsel presste sich schließlich auch Di Grassi an Prost vorbei auf Platz 2 und fuhr nach den Boxenstopps auch als Zweiter wieder auf die Strecke. Nach ein paar Kurven war der Ab-Fahrer aber Erster. Beim Anbremsen auf die Schikane nutzte er den Fan Boost und ließ Jerome d'Ambrosio hinter sich.

Hinter dem Führungsduo gab es ebenfalls einen Platzwechsel, als Buemi an Prost vorbeiging, Platz drei besetzte und sich sofort an die Fersen von D'Ambrosio heftete. In Runde 29 kam es schließlich zur Berührung, als der Schweizer seinem Vordermann leicht ins Heck fuhr. Ohne Schäden an ihren Autos konnten beide aber weiterfahren.

Während sich Lucas di Grassi an der Spitze Meter um Meter von den Kampfhähnen absetze, kam Buemi kurzfristig an D'Ambrosio vorbei, musste sich dann aber doch wieder hinter dem Dagon-Piloten einreihen.

Buemis Teamkollege Nicolas Prost bekam derweil eine Durchfahrtsstrafe, weil er nach seinem Boxenstopp zu früh wieder losgefahren war und fiel auf Platz sechs zurück.

Am Ende überquerte Di Grassi die Ziellinie als Erster und feierte seinen zweiten Sieg in dieser Saison. Gleichzeitig übernahm der Abt-Fahrer die Führung in der Meisterschaft. Teamkollege Daniel Abt hatte sein Auto in der vorletzten Runde in die Reifenstapel gesetzt und war von Platz vier auf Rang acht zurückgefallen.

Jerome d'Ambrosio schaffte es, seinen zweiten Platz mit Zähnen und Klauen zu verteidigen, Sebastien Buemi sicherte sich den letzten Podiumsplatz.

Loic Duval wurde Vierter vor Prost, Robin Frijns (Andretti Autosport), Argentinien-Sieger Sam Bird (DS Virgin) und Daniel Abt. Nick Heidfeld (Mahindra) und Stephane Sarrazin (Venturi) komplettierten die Top 10.

Antonio Felix da Costa, der wegen eines Getriebewechsels auf Startplatz zehn zurückversetzt worden war, musste wegen einen losen Frontflügels schon vor den Boxenstopps an die Box und fiel auf den letzten Platz zurück. Später musste der Portugiese sogar vorzeitig aufgeben.

Renneregebnis Mexico City ePrix:

Race results:

P.FahrerTeamZeit
1  L. Di Grassi  Audi Abt 43 Runden
2  J. D’Ambrosio  Dragon Racing +5,416
3  S. Buemi  Renault e.dams +5,522
4  L. Duval  Dragon Racing +16,774
5  N. Prost  Renault e.dams +30,953
6  R. Frijns  Andretti Autosport +33,893
7  S. Bird DS Virgin Racing +34,344
8  D. Abt  Audi Abt +35,467
9  N. Heidfeld  Mahindra +41,789
10  S. Sarrazin  Venturi +42,707
11  B. Senna  Mahindra +43,019
12  O. Turvey  NEXTEV TCR +44,014
13  M. Conway  Venturi +44,206
14  N. Piquet Jr  NEXTEV TCR +47,767
15  S. de Silvestro  Andretti Autosport +49,387
16  S. Duran  Team Aguri +1:08,498
17  J. Vergne  DS Virgin + 1 Runde
18  A. da Costa  Team Aguri + 11 Runden
Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel E
Veranstaltung ePrix Mexiko
Rennstrecke Autodromo Hermanos Rodriguez
Fahrer Lucas di Grassi , Jérôme d'Ambrosio , Sébastien Buemi , Daniel Abt
Teams Team Abt
Artikelsorte News