Modis und die Formel E suchen den cleversten jungen Innovator

geteilte inhalte
kommentare
Modis und die Formel E suchen den cleversten jungen Innovator
19.05.2018, 07:28

Modis sucht junges Talent für weltweit einzigartiges Programm "Innovation Manager Challenge" aus. Der Gewinner entwirft, implementiert und betreut eine neue Software-Plattform

Um den nächsten Technologie-Innovator zu finden, starten die Formel E und Innovationspartner Modis am 19. Mai beim Berlin ePrix die "Innovation Manager Challenge". Dabei bietet man einem jungen Innovationstreiber im Rahmen eines sechsmonatigen Praktikums bei der Elektroserie eine einzigartige Chance: Unter Praxisanleitung des Technologieleiters der Formel E, Eric Ernst, soll er oder sie rechtzeitig für das erste Rennen 2019/20 eine völlig neue Software-Plattform für die Rennserie entwerfen, implementieren und betreuen.

Die Partner sind gespannt auf Menschen mit Eigeninitiative, dem richtigen Gespür für Veränderungen, Problemlöser und Kommunikationstalente, die mindestens über Grundkenntnisse der Informatik verfügen. "Das ist eine einmalige Gelegenheit für einen intelligenten, jungen Innovator, in der hart umkämpften Welt des E-Motorsports und der Technologie zu glänzen", sagt Alain Dehaze, CEO der Modis-Muttergesellschaft Adecco Group.

Interessenten können sich bis zum 1. Juli 2018 über www.modis.com/innovation-manager bewerben. Auf die Bewerber warten spannende Tests, die für Formel-E-Fahrer und Ingenieure konzipiert wurden und die auf die Erfassung der numerischen Begabung, des logischen Denkens und der kognitiven Heuristik ausgelegt sind. Eine Vorauswahl der vielversprechendsten Kandidaten wird dann zur Teilnahme an Vorstellungsgesprächen eingeladen. Der Gewinner wird am 14. Juli bekanntgegeben.

Der Gewinner hat ab dem 1. September sechs Monate Zeit für die Entwicklung und Implementierung der Software, die für die Abwicklung der offiziellen Meisterschaftsveranstaltungen eingesetzt wird. Das Praktikum beinhaltet die Zusammenarbeit mit Teams auf der ganzen Welt und praktische Erfahrung bei zwei Rennen, um die Implementierung der Software zu überwachen. Hauptstandort des Praktikums ist London.

"Jede Rolle in der Formel E erfordert eine Kombination aus cleverem Talent und technologischem Know-how. Das wird auch bei der Herausforderung des Innovationsmanagers nicht anders sein. Ich denke, dies ist eine großartige Gelegenheit für jeden, der eine Karriere im Motorsport beginnt", so Mahindra-Pilot Nick Heidfeld.

"Es ist großartig, bei dieser besonders spannenden Initiative mit Modis zusammenzuarbeiten. Ich unterstütze die Suche nach der nächsten Generation neuer Talente uneingeschränkt. Dabei ist die Zusammenarbeit mit der Formel E einfach optimal, denn eine offenere und wettbewerbsstärkere Plattform für Innovation und technologischen Fortschritt gibt es nicht. Ich freue mich darauf, die Bewerber zu treffen und sie zur elektrischen Revolution willkommen zu heißen", erklärt Formel-E-Boss Alejandro Agag.

Nächster Formel E Artikel

Artikel-Info

Rennserie Formel E
Artikelsorte News