Formel E
Formel E
22 Nov.
-
22 Nov.
Event beendet
23 Nov.
-
23 Nov.
Event beendet
17 Jan.
-
18 Jan.
Nächster Event in
37 Tagen
R
Mexiko-Stadt
14 Feb.
-
15 Feb.
Nächster Event in
65 Tagen
R
Marrakesch
27 Feb.
-
29 Feb.
Nächster Event in
78 Tagen
R
20 März
-
21 März
Nächster Event in
100 Tagen
03 Apr.
-
04 Apr.
Nächster Event in
114 Tagen
R
17 Apr.
-
18 Apr.
Nächster Event in
128 Tagen
R
02 Mai
-
03 Mai
Nächster Event in
143 Tagen
R
Jakarta
05 Juni
-
06 Juni
Nächster Event in
177 Tagen
R
Berlin
20 Juni
-
21 Juni
Nächster Event in
192 Tagen
R
New York
10 Juli
-
11 Juli
Nächster Event in
212 Tagen
R
London 1
25 Juli
-
25 Juli
Nächster Event in
227 Tagen
R
London 2
26 Juli
-
26 Juli
Nächster Event in
228 Tagen
Details anzeigen:

Offiziell: Pascal Wehrlein fährt 2018/19 für Mahindra Formel E

geteilte inhalte
kommentare
Offiziell: Pascal Wehrlein fährt 2018/19 für Mahindra Formel E
Autor:
16.10.2018, 06:49

Der Deutsche Pascal Wehrlein wird in der Saison 2018/19 für den indischen Mahindra-Rennstall in der Formel E an den Start gehen. Nick Heidfeld ist neuer Berater seines Ex-Teams.

Von der DTM in die Formel E. Pascal Wehrlein wird in der kommenden Saison 2018/19 in der Elektrorennserie an den Start gehen und für Mahindra fahren. Das gab der indische Rennstall am Dienstag bekannt. Der zweite Fahrer wird Jerome d'Ambrosio sein, der in den vergangenen vier Jahren für Dragon am Start war. Nick Heidfeld, der zuletzt für Mahindra gefahren ist, wird eine neue Rolle übernehmen. Heidfeld ist nun Berater sowie offizieller Test- und Ersatzfahrer.

Noch am vergangenen Wochenende bestritt Wehrlein in Hockenheim sein letztes DTM-Rennen. Er beendete die Saison als Meisterschaftsachter. Für die Zukunft wollte er sich einige Optionen offenhalten und trennte sich deshalb von Mercedes. Es gab auch Gespräche für eine Rückkehr in die Formel 1, doch nun hat sich der 24-Jährige für den Schritt in die Formel E entschieden, wo in der kommenden Saison mit einem neuen Auto fahren wird.

"Ich freue mich sehr, zu Mahindra zu stoßen. Im Sommer habe ich Dilbagh (Gill, Teammanager; Anm. d. Red.) zum ersten Mal getroffen. Es ist ein kleines Team mit großen Ambitionen, und auch ich habe hohe Ambitionen", sagt Wehrlein. "Ich möchte die bestmöglichen Ergebnisse erzielen und habe das Gefühl, dass dieses Team die besten Möglichkeiten bietet. Ich freue mich auf die neue Saison und werde mein Bestes geben."

 

Drei Siege konnte Mahindra bisher erobern. In der Saison 2016/17 wurde man in der Teamwertung Dritter. Mit Wehrlein und D'Ambrosio setzt Mahindra auf einen jungen, neuen Fahrer sowie auf einen Mann mit reichlich Formel-E-Erfahrung. Und mit Heidfeld hat man einen Berater an Board, der im Motorsport schon viel erlebt hat. Der Deutsche betont, dass er seine Rennkarriere noch nicht offiziell beendet hat, sich aber über seine neuen Aufgaben freut.

"Ich freue mich, ein neues Kapitel in meiner Karriere mit einem mehrjährigen Vertrag als Berater bei Mahindra beginnen zu dürfen", sagt Heidfeld. "Gleichzeitig werde ich Ersatz- und Testfahrer sein und zu den Formel-E-Rennen reisen. Da ich seit drei Jahren beim Aufbau des Teams dabei war, ist es eine logische Entwicklung, dem Team auch in Zukunft mit meiner Motorsporterfahrung zu helfen. Ich beende meine Fahrerkarriere nicht, sondern freue mich auf meine neue Rolle."

Felix Rosenqvist, der in den vergangenen beiden Jahren für Mahindra gefahren ist, wird in die IndyCar-Serie wechseln. Das neue Team mit Wehrlein und d'Ambrosio wurde in Valencia zusammen mit der neuen Lackierung des Autos präsentiert. Das Design wurde vom bengalischen Tiger und der Lotusblume inspiriert. Von Dienstag bis Freitag findet auf dem Circuito Ricardo Tormo in Valencia der erste offizielle Wintertest mit allen Teams statt.

Mehr zur Formel E:

Nächster Artikel
HWA bestätigt: Stoffel Vandoorne wechselt in die Formel E!

Vorheriger Artikel

HWA bestätigt: Stoffel Vandoorne wechselt in die Formel E!

Nächster Artikel

Formel-E-Test Valencia: BMW-Fahrer Sims bei Gen2-Premiere vorn

Formel-E-Test Valencia: BMW-Fahrer Sims bei Gen2-Premiere vorn
Kommentare laden