Porsche will die Formel E mit Batterien beliefern

Mit Porsche plant angeblich ein weiterer großer Hersteller ein Engagement in der Formel E. Ab Saison 5 wollen die Schwaben die Batterien für die Elektroserie liefern.

Informationen zufolge hat neben Sony, Panasonic, McLaren, SAFT, Red Bull Technology, Renault, Total, Mahindra, DS und Williams Advanced Engineering auch Porsche eine Bewerbung bei der FIA eingereicht, die Batterien für die Formel 1 ab der Saison 5 zu entwickeln und produzieren.

Die Entscheidung, wer den Zuschlag bekommt, wird von einer unabhängigen Experten-Gruppe getroffen, die Bekanntgabe soll entweder kommende Woche beim Treffen des Motorsportweltrats erfolgen, spätestens beim Hong Kong ePrix im Oktober.

Porsche beschäftigt sich schon seit einiger Zeit mit dem Thema Elektroautos und stellte im vergangenen Jahr das Konzeptauto Mission E vor. Seit diesem Jahr ist Porsche verantwortlich für die Entwicklung und das Management von Batterietechnologien der Volkswagen-Gruppe.

Ein eigenes Formel-E-Team steht bei Posche aktuell nicht zur Debatte, nachdem das Unternehmen die Systeme des WEC-Meisterautos Porsche 919 Hybrid LMP1-H entwickelt hat, wäre die Belieferung der Formel E mit Batterien eine neue Herausforderung.

Mit Informationen von Sam Smith

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel E
Artikelsorte News
Tags formel e, porsche