Punta del Este ePrix: Buemi rast von Startplatz fünf zum Sieg

Renault eDams vor ABT und Dragon: Sébastien Buemi feiert in Punta del Este seinen fünften Sieg in der Formel E vor Lucas di Grassi und Dragon-Pilot Jérôme d'Ambrosio.

Der von Platz fünf gestartete Schweizer übernahm mit einem perfekten Überholmanöver gegen Jérôme d'Ambrosio bereits in Runde neun die Führung und gab sie bis zur Zielflagge nicht mehr ab. Am Ende hatte er einen Vorsprung von 3,5 Sekunden auf den Zweitplatzierten und 6,7 Sekunden auf den Dritten (zur Bildergalerie!).

D'Ambrosio hatte phasenweise alle Hände voll zu tun, um sich gegen die Angriffe seines Teamkollegen Loȉc Duval zu wehren, schaffte es aber, seinen Podiumsplatz bis ins Ziel zu verteidigen.

Duval hatte sich erst einen heißen Kampf mit Lucas di Grassi geliefert, der den Franzosen vor den Boxenstopps rundenlang um die Strecke jagte, aber keinen Weg vorbei fand. Beim Stopp war die Abt-Truppe aber etwas schneller als Duvals Mannschaft und der Brasilianer war vorne.

Nicolas Prost wurde Fünfter vor António Félix da Costa, Jean-Éric Vergne und Daniel Abt. Stéphane Sarrazin und Robin Frijns komplettierten die Top Ten.

Gleich nach den Boxenstopps war das Rennen für einen anderen Fahrer bereits beendet. Sam Bird musste seinen Virgin-Renner auf der Strecke abstellen. Die Folge war eine Gelbphase, bis Birds Auto aus dem Weg geräumt war.

Kurz vor Schluss sorgte der amtierende Meister noch für Aufregung. Nelson Piquet und Jean-Éric Vergne lieferten sich über Runden hinweg den Kampf des Rennens. Vergne setzte mehrmals zum Überholen an, musste aber jedes Mal wieder zurückstecken. Bis zur letzten Runde.

Ein kleiner Verbremser auf dem Abweiser und Piquet landete sehr unsanft in der Mauer. Glücklicherweise konnte der Brasilianer unverletzt aus seinem NECTEV TCR aussteigen, auch wenn sein Ego sicher eine kleine Beule abbekommen hat.

Jacques Villeneuve musste nach seinem Unfall im Qualifying zuschauen. Der Kanadier hatte sein Auto so schwer beschädigt, dass es nicht rechtzeitig bis zum Rennen repariert werden konnte.

Rennergebnis:

PosDriverTeamTime
1 SwitzerlandSebastien Buemi FranceDAMS 45:59,697
2 BrazilLucas di Grassi GermanyAudi Sport Team Abt +3,534
3 BelgiumJérôme d'Ambrosio United StatesDragon Racing +6,725
4 FranceLoic Duval United StatesDragon Racing +6,807
5 FranceNicolas Prost FranceDAMS +2,.057
6 PortugalAntonio Felix da Costa JapanTeam Aguri +22,410
7 FranceJean-Eric Vergne United KingdomVirgin Racing +57,726
8 GermanyDaniel Abt GermanyAudi Sport Team Abt +1:00,744
9 FranceStephane Sarrazin MonacoVenturi +1:03,559
10 NetherlandsRobin Frijns United StatesAndretti Autosport +1:03,840
11 SwitzerlandSimona de Silvestro United StatesAndretti Autosport +1 Runde
12 United KingdomOliver Turvey ChinaChina Racing +1 Runde
13 United KingdomOliver Rowland IndiaMahindra Racing +1 Runde
14 FranceNathanael Berthon JapanTeam Aguri +1 Runde
15 BrazilNelson Piquet Jr. ChinaChina Racing +2 Runden
R Bruno Senna Mahindra Racing  
R Sam Bird Virgin Racing  
NS Jacques Villeneuve Venturi  

 

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel E
Veranstaltung ePrix Punta del Este
Rennstrecke Streets of Punta del Este
Fahrer Lucas di Grassi , Loic Duval , Jérôme d'Ambrosio , Sébastien Buemi
Artikelsorte Rennbericht