Formel E
Formel E
05 Aug.
Event beendet
06 Aug.
Event beendet
08 Aug.
FT2 in
00 Stunden
:
08 Minuten
:
35 Sekunden
R
Berlin 4
09 Aug.
FT1 in
22 Stunden
:
08 Minuten
:
35 Sekunden
R
Berlin 5
12 Aug.
Nächster Event in
3 Tagen
R
Berlin 6
13 Aug.
Nächster Event in
4 Tagen
Details anzeigen:

Sébastien Buemi in Mexiko zurück auf dem Podest

geteilte inhalte
kommentare
Sébastien Buemi in Mexiko zurück auf dem Podest
Autor:
, Motorsport.com Switzerland
Übersetzung: Michael Bieri, Motorsport.com Switzerland
18.02.2020, 10:29

Nachdem die ersten drei Rennen der laufenden Saison für den Waadtländer nicht unbedingt nach Wunsch verlaufen waren, fuhr er beim Mexico City E-Prix auf einen starken dritten Platz und holte damit gleichzeitig den ersten Podestplatz der Saison für Nissan e.dams.

Der amtierende Vizemeister war punktelos nach Mexiko gereist. Nach einem Ausfall und einem enttäuschenden zwölften Platz beim Saisonauftakt in Saudi-Arabien musste sich Sébastien Buemi auch in Chile mit einem abgeschlagenen dreizehnten Platz zufrieden geben.

Doch das Wochenende in Mexiko begann mit den Rängen 7 und 4 in den freien Trainings sehr vielversprechend für den Piloten aus Aigle. Im Qualifying fuhr er die fünftschnellste Zeit, konnte aufgrund der Strafversetzung von Pascal Wehrlein (Mahindra) allerdings gar von Startplatz vier ins Rennen gehen.

Weiterlesen:

Sébastien Buemi, Nissan e.Dams, Nissan IMO2 Andre Lotterer, Porsche, Porsche 99x Electric

Sébastien Buemi, Nissan e.Dams, Nissan IMO2 Andre Lotterer, Porsche, Porsche 99x Electric

Photo de: Dom Romney / Motorsport Images

Unmittelbar nach dem Start profitierte Buemi von einer Karambolage zwischen Polesitter André Lotterer im Porsche und Mitch Evans (Jaguar), ehe er Nyck de Vries im Mercedes überholen und damit eine weitere Position gutmachen konnte.

Der Schweizer vermochte danach zwar dem Druck von Lotterer, der sich während mehrerer Runden formatfüllend in seinem Rückspiegel zeigte, standzuhalten, musste sich aber in der Schlussphase des Rennens António Félix da Costa geschlagen geben. Der Nissan-Pilot konnte im Anschluss den dritten Platz jedoch bis ins Ziel halten.

"Endlich ein gutes Rennen für uns und ein ausgezeichnetes Ergebnis für das Team", freute sich Buemi. "Nach dem, was letztes Jahr hier passiert ist, ist es sicherlich etwas ganz Besonderes, heute auf dem Podest zu stehen. Ich hoffe, dies ist der Beginn einer Reihe guter Ergebnisse für uns, und wir freuen uns auf Marrakesch."

Mitch Evans hat mit seinem Sieg gleichzeitig die Führung in der Meisterschaft übernommen.

 
Wie Jaguar in der Formel E den Turnaround geschafft hat

Vorheriger Artikel

Wie Jaguar in der Formel E den Turnaround geschafft hat

Nächster Artikel

Edoardo Mortara: „Wir müssen herausfinden, was passiert ist“

Edoardo Mortara: „Wir müssen herausfinden, was passiert ist“
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel E
Event Mexiko-Stadt
Fahrer Sébastien Buemi
Teams Nissan e.dams
Autor Emmanuel Rolland