Statt Berlin: Formel E mit Rennen am Norisring?

Weil der Flughafen Berlin-Tempelhof inzwischen eine Flüchtlingsunterkunft ist, könnte die Formel E ihr geplantes Rennen in Deutschland auf dem Norisring abhalten.

Das ist eine Überlegung, die Formel-E-Serienchef Alejandro Agag bereits angestellt hat, wie er im Gespräch mit Autosport erklärt. „Der Norisring wäre ziemlich cool“, meint er und vergleicht den Stadtkurs in Nürnberg mit Monte Carlo oder Long Beach.

Die Rennstrecke in Bayern sei aber nur „eine Option“, sagt Agag. „Berlin ist eine Option, München ebenfalls. Derzeit führen wir unterschiedliche Gespräche.“

Ein Rennen in Deutschland habe in jedem Fall Priorität für die Rennserie. „Der deutsche Markt“, so sagt Agag, „ist unheimlich wichtig. Es ist ein Schlüsselmarkt.“

Das für Mai 2016 geplante Formel-E-Rennen auf dem Vorfeld des Flughafens Berlin-Tempelhof war Ende November 2015 abgesagt worden.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel E
Artikelsorte News
Tags norisring