Formel E
Formel E
R
22 Nov.
-
23 Nov.
Nächster Event in
4 Tagen
R
Santiago
17 Jan.
-
18 Jan.
Nächster Event in
60 Tagen
R
Mexiko-Stadt
14 Feb.
-
15 Feb.
Nächster Event in
88 Tagen
R
Marrakesch
27 Feb.
-
29 Feb.
Nächster Event in
101 Tagen
R
20 März
-
21 März
Nächster Event in
123 Tagen
03 Apr.
-
04 Apr.
Nächster Event in
137 Tagen
R
17 Apr.
-
18 Apr.
Nächster Event in
151 Tagen
R
02 Mai
-
03 Mai
Nächster Event in
166 Tagen
R
Jakarta
05 Juni
-
06 Juni
Nächster Event in
200 Tagen
R
Berlin
20 Juni
-
21 Juni
Nächster Event in
215 Tagen
R
New York
10 Juli
-
11 Juli
Nächster Event in
235 Tagen
R
London
25 Juli
-
26 Juli
Nächster Event in
250 Tagen
Details anzeigen:

Team Aguri ab sofort in den Traditionsfarben von Sponsor Gulf

geteilte inhalte
kommentare
Team Aguri ab sofort in den Traditionsfarben von Sponsor Gulf
09.03.2016, 19:24

Das berühmte Gulf-Design in den Farben Weiß, Orange und Hellblau ziert künftig die Fahrzeuge von Team Aguri in der Formel E.

„Gulf hat eine lange Erfolgsgeschichte im Motorsport. Wir freuen uns, nun mit Team Aguri daran anknüpfen zu können“, sagt der Vizepräsident des US-Ölkonzerns, Frank Rutten.

Sein Unternehmen trage mit diesem Schritt den jüngsten Entwicklungen in der Automobilindustrie Rechnung, wonach sich mehr und mehr Hersteller für elektrische Fahrzeuge und Hybridtechnologien interessieren würden.

„Unser Engagement in der Formel E stellt uns auf die Pole-Position dieses Trends“, meint Rutten.

Bildergalerie: Team Aguri in Gulf-Farben

Und Aguri-Teambesitzer Marc Faggionato spricht von einem „echten Coup“ für seinen Rennstall: „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit, die wir zu einer starken und langfristigen Partnerschaft ausbauen wollen.“

Bekannt ist der Gulf-Schriftzug im Motorsport vor allem aus den 1970er-Jahren, als der Ölkonzern unter anderem auf dem Ford GT40 und auf dem Porsche 917 zu sehen war. Zudem waren Gulf-Autos prominent im Film „Le Mans“ mit Steve McQueen vertreten.

Nächster Artikel
Vorschau ePrix Mexico City: Rennen auf 2.300 Meter über dem Meer

Vorheriger Artikel

Vorschau ePrix Mexico City: Rennen auf 2.300 Meter über dem Meer

Nächster Artikel

Formula-E-Chef Agag verspricht „Überraschungen“ in Saison drei

Formula-E-Chef Agag verspricht „Überraschungen“ in Saison drei
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel E
Teams Team Aguri