Sign up for free

  • Get quick access to your favorite articles

  • Manage alerts on breaking news and favorite drivers

  • Make your voice heard with article commenting.

Motorsport prime

Discover premium content
Anmelden

Edition

Switzerland

Venturi wird in der Formel E Werksteam von Maserati

Maserati hat seinen Partner für die Gen3-Ära der Formel E gefunden: Venturi wird ab der kommenden Saison Werksteam des italienischen Autoherstellers

Ventrui wird ab der Saison 2022/23 in der Formel E Werksteam von Maserati und geht in der Gen3-Ära mit Antrieben des italienischen Autobauers an den Start. Das haben der Rennstall aus Monaco und Maserati am Donnerstag (7. April) bekannt. Über die Dauer der Kooperation wurde nichts verlautbart.

"In der Formel E in den Motorsport zurückzukehren, war für Maserati eine natürliche Entscheidung für Maserati. Und wir freuen uns, dieses Abenteuer mit einem Partner zu teilen, der die gleichen Werte vertritt wie wir und der genau wie wir in die Zukunft blickt. Wir teilen mit dem Venturi-Team die gleiche Entschlossenheit und den Wunsch, auf den Rennstrecken der Welt zu konkurrieren und zu gewinnen", sagt Maserati-CEO Davide Grasso.

Susie Wolff, Geschäftsführerin von Venturi, freut sich darüber, dass ihr Team einen neun Hersteller als Partner gewonnnen hat: "Der Zusammenschluss mit Maserati markiert den Beginn eines neuen Kapitels und stellt das bestmögliche Ergebnis für das Team nach unserer erfolgreichen Partnerschaft mit Mercedes dar."

"Mit der Rückkehr einer der bekanntesten Marken des Motorsports in den internationalen Einsitzer-Wettbewerb betraut zu werden, unterstreicht unseren Erfolg der letzten Jahre, in denen wir uns fest als kommerziell lebensfähiges, siegfähiges Team etabliert haben, das um Meisterschaften kämpfen kann. Mit dieser Verpflichtung befindet sich das Team nun in einer fantastischen Position, um in der nächsten Generation der Formel E an den Start zu gehen, die im Jahr 2023 beginnen wird", so Wolff weiter.

Maserati hatte im Januar 2022 den Einstieg in die Formel E mit Beginn der Gen3-Äre bekanntgegeben. Mit Ventrui als Partner fanden die Italiener ein Formel-E-Team der ersten Stunde, das mittlerweile auf vier Rennsiege zurückblicken kann.

Venturi hatte in den ersten fünf Saison der Formel E eigene Antriebe eingesetzt. Seit der Saison 2019/20 ist der Rennstall aus Monaco Kundenteam von Mercedes. Der deutsche Hersteller wird sein Engagement in der Formel E nach der laufenden Saison beenden.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

Be part of Motorsport community

Join the conversation
Vorheriger Artikel Infos Formel E 2022 Rom: TV, Livestream, Teilnehmer, Zeitplan
Nächster Artikel Andre Lotterer: Weiter Formel E oder mit Porsche nach Le Mans?

Top Comments

Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Warum schreiben Sie nicht einen?

Sign up for free

  • Get quick access to your favorite articles

  • Manage alerts on breaking news and favorite drivers

  • Make your voice heard with article commenting.

Motorsport prime

Discover premium content
Anmelden

Edition

Switzerland