Formel E
Formel E
R
22 Nov.
-
23 Nov.
Nächster Event in
32 Tagen
R
Santiago
17 Jan.
-
18 Jan.
Nächster Event in
88 Tagen
R
Mexiko-Stadt
14 Feb.
-
15 Feb.
Nächster Event in
116 Tagen
R
Marrakesch
27 Feb.
-
29 Feb.
Nächster Event in
129 Tagen
R
20 März
-
21 März
Nächster Event in
151 Tagen
03 Apr.
-
04 Apr.
Nächster Event in
165 Tagen
R
17 Apr.
-
17 Apr.
Nächster Event in
179 Tagen
R
02 Mai
-
03 Mai
Nächster Event in
194 Tagen
R
Jakarta
05 Juni
-
06 Juni
Nächster Event in
228 Tagen
R
Berlin
20 Juni
-
21 Juni
Nächster Event in
243 Tagen
R
New York
10 Juli
-
11 Juli
Nächster Event in
263 Tagen
R
London
25 Juli
-
26 Juli
Nächster Event in
278 Tagen
Details anzeigen:

Vorschau ePrix Long Beach: Elektropower auf Traditionsstrecke

geteilte inhalte
kommentare
Vorschau ePrix Long Beach: Elektropower auf Traditionsstrecke
Autor:
02.04.2016, 03:57

Am kommenden Wochenende gastiert die Formel E zum zweiten Mal in der kalifornischen Hafenstadt. Der aktuelle Champion Nelson Piquet Jr. feierte vergangenes Jahr in Long Beach seine ersten Sieg.

Nelson Piquet Jr., NEXTEV TCR Formula E Team
Nelson Piquet Jr., NEXTEV TCR Formula E Team
Nelson Piquet Jr., NEXTEV TCR Formula E Team
Nelson Piquet Jr., NEXTEV TCR Formula E Team
Nelson Piquet Jr., NEXTEV TCR Formula E Team
Nelson Piquet Jr., NEXTEV TCR Formula E Team
Nelson Piquet Jr., NEXTEV TCR Formula E Team
Nelson Piquet Jr., NEXTEV TCR Formula E Team
Nelson Piquet Jr., NEXTEV TCR Formula E Team

Long Beach hat eine lange Historie im Rennsport. Formel 1, IndyCar, IMSA, ALMS, Grand-Am – auf der Strecke im Südwesten von Los Angeles fuhr bereits alles, was Rang und Namen auf vier Rädern hat. Seit vergangenem Jahr gehört der Kurs am Pazifik auch zum Kalender der Formel E.

Am Samstag starten die Elektrorenner in ihren zweiten Long Beach ePrix und der aktuelle Meister, Nelson Piquet Jr. hat die allerbesten Erinnerungen an das Rennen.

Bildergalerie Long Beach ePrix 2015

„Die Strecke unterscheidet sich von Gefühl her etwas von den anderen Kursen, auf denen wir sonst fahren. Sie fühlt sich größer an und breiter. Sie hat nicht so viele Bodenwellen und ist auch nicht so technisch wie andere Strecken, auf denen wir fahren“, sagt der Brasilianer.

„Der verkürzte Grand-Prix-Kurs, auf dem wir fahren, ist aber immer noch schnell, mit ein paar langen Geraden und schnellen Schikanen. Ich glaube, er passt viel besser zu unserem Auto und hoffe, dass wir in Long Beach nicht so sehr leiden werden.“

Das Rennen 2015 sei „sehr emotional“ gewesen, erinnert sich Piquet. „Aus irgendeinem Grund sind sowohl das Teams als auch ich sehr zuversichtlich nach Long Beach gefahren. Das war ein Rennen, bei dem ich das Gefühl hatte, dass ich es gewinnen würde. Es war ein gutes Wochenende und der Startschuss zum Titelgewinn.“

Die Formel-E-Strecke in Long Beach ist 2,1 Kilometer lang und hat sieben Kurven. „Es gibt viele Überholmöglichkeiten, nicht nur vor der ersten Kurve, sondern auch vor Kurve fünf und vor der Haarnadel in Kurve sieben“, erklärt Piquet.

„Dieser Abschnitt ist verzwickt, denn man muss gleichzeitig bremsen und einlenken. Wenn man die Linie da nicht genau trifft, dann macht man selber die Türe auf und wird überholt.“

Nächster Artikel
Gibt es schon nächstes Jahr ein Formel-E-Rennen in New York City?

Vorheriger Artikel

Gibt es schon nächstes Jahr ein Formel-E-Rennen in New York City?

Nächster Artikel

Formel E Long Beach: Felix da Costa verliert Pole-Position

Formel E Long Beach: Felix da Costa verliert Pole-Position
Kommentare laden