Handverletzung bedeutet Saisonende für Patrick Schott

Der junge Pilot aus Lausanne ist aufgrund eines Bruchs in der Hand, den er sich bei einer Kollision auf dem Nürburgring zugezogen hat, gezwungen, seine Saison im Formel Renault Eurocup vorzeitig zu beenden, um sich optimal auf 2020 vorbereiten zu können.

Handverletzung bedeutet Saisonende für Patrick Schott

Patrick Schott, der nach einer Saison in der Formel 4 zu Beginn der Saison 2019 in den Formel Renault Eurocup aufgestiegen war, ging zunächst für das spanische Team FA Racing by Drivex, das vom zweimaligen F1-Weltmeister Fernando Alonso mitbegründet worden war, an den Start. Die Erfolge blieben jedoch aus, so dass lediglich Platz 12 in Monaco als bestes Resultat zu Buche stand.

Also entschied sich Schott zu Saisonmitte für einen Teamwechsel und schloss sich Ende August, nachdem er die Rennen in Spa auslassen musste, dem belgischen Team M2 Competition an.

Weiterlesen:

Patrick Schott, M2 Competition

Patrick Schott, M2 Competition

Foto: Dutch Photo Agency

Doch diese neue Verbindung brachte ihm zunächst kein Glück. Gleich beim ersten Rennen für sein neues Team auf dem Nürburgring wurde er in der ersten Kurve unverschuldet in eine Kollision verwickelt. Während des restlichen Wochenendes und beim nächsten Rennwochenende auf dem Hungaroring hatte er Schmerzen in der Hand, die ihn beim Fahren beeinträchtigten.

Bei einer ersten Röntgenaufnahme direkt nach dem Nürburgring-Wochenende konnte keine Fraktur festgestellt werden, doch eine genauere Untersuchung zeigte nun deutlich einen Knochenbruch, eine doppelte Knochenprellung sowie eine Verstauchung des Handgelenks. 

Auf ärztliche Empfehlung hin wird Patrick Schott die Saison vorzeitig abbrechen, um die Verletzung vollständig ausheilen zu lassen und sich voll auf die Saison 2020 konzentrieren zu können. 

"Mir geht es körperlich gut, ich muss allerdings meine Hand schonen, denn wir stellten fest, dass sie gebrochen ist", erklärt Patrick Schott. "Ich lege jetzt den Fokus auf meine Genesung, um in der kommenden Saison stärker zurückzukommen.“

"Natürlich ist es schade, ausgerechnet die Rennen in Barcelona zu verpassen, schliesslich ist das die einzige Strecke im Kalender, die ich schon kannte. Aber ich möchte dem Team für die unglaubliche Arbeit danken und dafür, dass ich mich wie zu Hause fühle. Zudem geht mein Dank an meine Sponsoren und meinen Manager, die auch in dieser schwierigen Zeit an mich glauben."

"Ich werde alles geben, um stärker und motivierter zurückzukommen und mich über den Winter so gut wie möglich auf die neue Saison vorbereiten.“

Patrick Schott, M2 Competition

Patrick Schott, M2 Competition

Foto: Dutch Photo Agency

geteilte inhalte
kommentare
Patrick Schott: Vielversprechender aber glückloser Einstand für M2 Competition

Vorheriger Artikel

Patrick Schott: Vielversprechender aber glückloser Einstand für M2 Competition

Nächster Artikel

Grégoire Saucy: 2020 mit ART Grand Prix im Formel Renault Eurocup

Grégoire Saucy: 2020 mit ART Grand Prix im Formel Renault Eurocup
Kommentare laden