DTM
01 Aug.
Event beendet
R
Lausitzring
14 Aug.
Superbike-WM
R
28 Aug.
Nächster Event in
15 Tagen
WEC
R
8h Bahrain
19 Nov.
Nächster Event in
98 Tagen
Formel E
09 Aug.
Event beendet
12 Aug.
Rennen in
03 Stunden
:
36 Minuten
:
42 Sekunden
Rallycross-WM
R
20 Aug.
Nächster Event in
7 Tagen
18 Sept.
Nächster Event in
36 Tagen
Moto2
07 Aug.
Event beendet
R
Spielberg 1
14 Aug.
Moto3
07 Aug.
Event beendet
R
Spielberg 1
14 Aug.
VLN
01 Aug.
Event beendet
R
VLN 5
29 Aug.
Nächster Event in
16 Tagen
E-Sport
08 Juni
Event beendet
Rallye-WM
R
Estland
04 Sept.
Nächster Event in
22 Tagen
R
Türkei
18 Sept.
Nächster Event in
36 Tagen
NASCAR Cup
R
Daytona Rundkurs
16 Aug.
Rennen in
4 Tagen
Formel 1
R
Barcelona
14 Aug.
Formel 2
R
Barcelona
14 Aug.
Training in
1 Tag
Formel 3
R
Barcelona
14 Aug.
Training in
1 Tag
IndyCar
17 Juli
Event beendet
12 Aug.
FT1 in
01 Stunden
:
33 Minuten
:
42 Sekunden
24h Le Mans
12 Sept.
Nächster Event in
30 Tagen
ELMS
07 Aug.
Event beendet
R
4h Le Castellet
27 Aug.
Nächster Event in
14 Tagen
MotoGP
02 Aug.
Event beendet
R
Spielberg 1
14 Aug.
WTCR
11 Sept.
Nächster Event in
29 Tagen
24 Sept.
Nächster Event in
42 Tagen
Details anzeigen:

Jenson Button absolviert Rallycross-Test im Honda Civic

geteilte inhalte
kommentare
Jenson Button absolviert Rallycross-Test im Honda Civic
Autor:
Übersetzung: Mario Fritzsche
18.01.2017, 16:04

Der aus der Formel 1 zurückgetretene Ex-Weltmeister Jenson Button könnte 2017 Rallycross fahren. Eine 1. Testfahrt im Honda ging am Mittwoch in den USA über die Bühne.

2009 gewann Jenson Button am Steuer des revolutionären Brawn BGP 001 den WM-Titel in der Formel 1, anschließend fuhr er bis Ende der zurückliegenden Saison für McLaren. In den Jahren 2015 und 2016 hatte Button dabei Honda-Power im Heck und mit diesem Unternehmen könnte der Brite auch seine motorsportliche Zukunft gestalten.

Am Mittwoch nämlich absolvierte Button am Steuer eines Honda Civic Coupé einen 1. Rallycross-Test. Gestellt wurde das Auto vom schwedischen Team OlsbergsMSE (OMSE), das in der Global-Rallycross-Serie (GRC) aktiv ist. "Es gefällt ihm und er stellt sich gut an", berichtet OMSE-Boss Andreas Eriksson gegenüber Motorsport.com mit Blick auf Buttons Testfahrt, die auf einem Flugplatz im US-Bundesstaat Florida über die Bühne ging.

 

 

Das OMSE-Team wollte Button "behilflich sein bei der Antwort auf die Frage, will schnell er mit diesen Autos fahren kann", wie Eriksson anmerkt. Die gegenseitige Verbindung ist in diesem Zusammenhang alles andere als ein Nachteil. "Es ergibt einfach Sinn, weil wir natürlich beide eng mit Honda zusammenarbeiten", sagt der OMSE-Teambesitzer. Button wird für Honda in diesem Jahr auch die Rolle des Botschafters spielen.

Könnte Button bei OMSE auch zu Vollzeiteinsätzen in der Rallycross-Szene kommen? Eriksson schließt es nicht aus: "Nichts ist entschieden. Wir gehen es Schritt für Schritt an. Er ist ein großartiger Kerl und wir werden sehen, was passiert. Es ist aber nichts unterschrieben oder bestätigt. Er wollte einfach herausfinden, ob er konkurrenzfähig sein kann. Darum geht es bei diesem Test und er stellt sich richtig gut an."

Fotos: Die Action in der Global-Rallycross-Saison 2016

Jenson Buttons Vater John Button fuhr Ende der 1970er-Jahre in der Rallycross-Szene zunächst einen VW Beetle und später einen VW Golf.

Ab 2018: 1. rein elektrische Rallycross-Serie

Vorheriger Artikel

Ab 2018: 1. rein elektrische Rallycross-Serie

Kommentare laden