Fotostrecke: Teams und Fahrer der GT-Masters-Saison 2016

geteilte inhalte
kommentare
Fotostrecke: Teams und Fahrer der GT-Masters-Saison 2016
Autor: André Wiegold
10.03.2016, 10:31

Die GT-Masters-Saison steht in den Startlöchern. Hier präsentieren wir Ihnen die bisher veröffentlichten Meldungen der Teams und Fahrer.

Fotostrecke
Liste

Team Zakspeed

Team Zakspeed
1/51

Foto: : ADAC Motorsport

Das Team Zakspeed startet mit zwei neuen Mercedes-AMG GT3 in die GT-Masters-Saison 2016.

Sebastian Asch und Luca Ludwig

Sebastian Asch und Luca Ludwig
2/51

Foto: : ADAC Motorsport

Der erste Zakspeed-Mercedes wird von Sebastian Asch und Luca Ludwig gesteuert.

Felix Rosenqvist

Felix Rosenqvist
3/51

Foto: : Vision Sport Agency

Den zweiten Zakspeed-Mercedes teilen sich Nikolaj Rogivue und Felix Rosenqvist.

Bonaldi Motorsport

Bonaldi Motorsport
4/51

Foto: : ADAC Motorsport

Bonaldi Motorsport bringt zwei Lamborghini Huracan an den Start. Im ersten Fahrzeug sitzen Patrick Kujala und Milos Pavlovic. Das zweite Fahrzeug steuern Florian Spengler und Emanuele Zonzini.

HB Racing

HB Racing
5/51

Foto: : ADAC Motorsport

HB Racing nutzt zwei Lamborghini Huracan für das GT-Masters 2016. Einer der Fahrzeuge wird von Elia Erhart und Kelvin Snoeks gefahren.

Norbert Siedler

Norbert Siedler
6/51

Foto: : Alexander Trienitz

Einer der HB-Racing-Piloten im anderen Huracan ist Norbert Siedler.

Jaap van Lagen

Jaap van Lagen
7/51

Foto: : FIA WTCC

Jaap van Lagen ist der Teamkollege von Siedler bei HB Racing,

Bentley Team Abt

Bentley Team Abt
8/51

Foto: : ADAC Motorsport

Abt startet gleich mit drei Bentley Continental GT3 in das GT-Masters 2016.

Christer Jöns

Christer Jöns
9/51

Foto: : Gruppe C GmbH

Christer Jöns sitzt im ersten Abt-Bentley.

Daniel Abt

Daniel Abt
10/51

Foto: : FIA Formula E

Das Cockpit wird durch Daniel Abt komplettiert.

Guy Smith

Guy Smith
11/51

Foto: : Jan Brucke/VLN

Guy Smith teilt sich das Abt-Cockpit mit Fabian Hamprecht.

Andreas Weishaupt

Andreas Weishaupt
12/51

Foto: : ADAC Motorsport

Andreas Weishaupt tritt zusammen mit Jordan Lee Pepper für Abt an.

RWT Racing

RWT Racing
13/51

Foto: : ADAC Motorsport

RWT Racing startet mit einer Corvette Z06.R GT3 in das GT-Masters. Die Fahrerpaarung besteht aus Remo Lips und Sven Barth.

Phoenix Racing

Phoenix Racing
14/51

Foto: : ADAC Motorsport

Phoenix Racing geht mit einem Audi R8 LMS in die Rennen des GT-Masters 2016.

Markus Pommer

Markus Pommer
15/51

Foto: : XPB Images

Am Steuer des Phoenix-Audis sitzt Markus Pommer.

Markus Winkelhock

Markus Winkelhock
16/51

Foto: : Eric Gilbert

Markus Winkelhock komplettiert das Phoenix-Cockpit.

GRT Grasser-Racing-Team

GRT Grasser-Racing-Team
17/51

Foto: : ADAC Motorsport

Grasser Racing setzt zwei Lamborghini Huracan im GT-Masters ein.

Luca Stolz

Luca Stolz
18/51

Foto: : ADAC Motorsport

Luca Stolz sitzt hinter dem Steuer des ersten Grasser-Huracans. Sein Teamkollege heißt Gerhard Tweraser.

Rolf Ineichen und Christian Engelhart

Rolf Ineichen und Christian Engelhart
19/51

Foto: : 24h Series

Rolf Ineichen und Christian Engelhart komplettieren das Grasser-Quartett.

TEAM75 Bernhard

TEAM75 Bernhard
20/51

Foto: : Alexander Trienitz

Das TEAM75 Bernhard tritt im GT-Masters mit einem Porsche 911 GT3 R an. Das Cockpit teilen sich David Jahn und Chris van der Drift.

Schubert Motorsport

Schubert Motorsport
21/51

Foto: : ADAC Motorsport

Schubert Motorsport startet mit einem BMW M6 GT3 im GT-Masters 2016.

Jesse Krohn

Jesse Krohn
22/51

Foto: : BMW AG

Jesse Krohn ist einer der Piloten des Schubert-BMW.

Louis Deletraz

Louis Deletraz
23/51

Foto: : Alexander Trienitz

Louis Deletraz komplettiert das Schubert-Duo. Jedoch wird Deletraz beim Saisonauftakt von Martin Tomczyk vertreten.

MRS GT-Racing

MRS GT-Racing
24/51

Foto: : ADAC Motorsport

MRS GT-Racing bringt einen Nissan GT-R NISMO GT3 an den Start des GT-Masters.

APR Motorsport

APR Motorsport
25/51

Foto: : Alexander Trienitz

APR Motorsport nimmt mit zwei Audi R8 LMS am GT-Masters teil.

Laurens Vanthoor

Laurens Vanthoor
26/51

Foto: : Vision Sport Agency

Laurens Vanthoor teilt sich das APR-Chockpit mit Florian Stoll.

Florian Stoll und Edward Sandström

Florian Stoll und Edward Sandström
27/51

Foto: : Alexander Trienitz

Florian Stoll und Edward Sandström fahren für APR Motorsport.

Daniel Dobitsch

Daniel Dobitsch
28/51

Foto: : ADAC Motorsport

Daniel Dobitsch fährt zusammen mit Edward Sandström.

Land-Motorsport

Land-Motorsport
29/51

Foto: : ADAC Motorsport

Land-Motorsport setzt im GT-Masters zwei Audi R8 LMS ein.

Marc Basseng

Marc Basseng
30/51

Foto: : Land Motorsport

Marc Basseng teilt sich mit Peter Hoevenaars das Land-Cockpit des ersten Audis.

Christopher Mies

Christopher Mies
31/51

Foto: : Vision Sport Agency

Christopher Mies steuert den zweiten Land-Audi. Sein Teamkollege heißt Connor de Philippi.

Callaway Competition

Callaway Competition
32/51

Foto: : ADAC Motorsport

Callaway Competition geht mit gleich drei Corvette C7 GT3 an den Start des GT-Masters 2016.

Loris Hezemans

Loris Hezemans
33/51

Foto: : TCR Media

Loris Hezemans steuert eine der Callaway-Corvettes. Das Cockpit teilt er sich mit Boris Said.

Patrick Assenheimer

Patrick Assenheimer
34/51

Foto: : Gruppe C GmbH

Patrick Assenheimer sitzt hinter dem Steuer der zweiten Callaway-Corvette. Sein Teamkollege ist Dominik Schwager.

Daniel Keilwitz

Daniel Keilwitz
35/51

Foto: : ADAC Motorsport

Die dritte Corvette teilen sich Jules Gounon und Daniel Keilwitz.

Car Collection Motorsport

Car Collection Motorsport
36/51

Foto: : ADAC Motorsport

Car Collection Motorsport setzt zwei Audi R8 LMS und einen Mercedes-Benz SLS AMG GT3 im GT-Masters ein.

Christopher Haase

Christopher Haase
37/51

Christopher Haase teilt sich das Audi-Cockpit mit Christiaan Frankenhout.

Kelvin van der Linde

Kelvin van der Linde
38/51

Foto: : ADAC Motorsport

Kelvin van der Linde bildet mitt Isaac Tutumlu Lopez ein Car-Collection-Fahrerduo.

Florian Scholze

Florian Scholze
39/51

Foto: : ADAC Motorsport

Florian Scholze und Dominik Jöst fahren den Mercedes-Benz.

Schütz Motorsport

Schütz Motorsport
40/51

Foto: : Alexander Trienitz

Schütz Motorsport geht mit einem Porsche 911 GT3 R an den Start.

Marvin Dienst

Marvin Dienst
41/51

Foto: : XPB Images

Youngster Marvin Dienst ist einer der Schütz-Piloten. Sein Teamkollege heißt Christopher Zanella.

Aust Motorsport

Aust Motorsport
42/51

Foto: : ADAC Motorsport

Aust Motorsport geht mit zwei Audi R8 LMS an den Start.

Marco Bonanomi

Marco Bonanomi
43/51

Foto: : Alexander Trienitz

Marco Bonanomi sitzt im ersten Aust-Audi.

Mikaela Ahlin-Kottulinsky

Mikaela Ahlin-Kottulinsky
44/51

Foto: : Alexander Trienitz

Mikaela Ahlin-Kottulinsky ist die Teamkollegin von Bonanomi und eine von zwei Pilotinnen im Feld.

Xavier Maassen

Xavier Maassen
45/51

Foto: : Rene Jüptner

Xavier Maassen steuert den zweiten Aust-Audi. Sein Teamkollege ist Lukas Schreier.

YACO Racing

YACO Racing
46/51

Foto: : ADAC Motorsport

YACO Racing nimmt mit einem Audi R8 LMS an den Rennen des GT-Masters 2016 teil.

Rahel Frey

Rahel Frey
47/51

Foto: : ADAC Motorsport

Rahel Frey ist die zweite Pilotin im GT-Masters-Feld. Sie teilt sich das Cockpit mit Philip Geipel.

Attempto Racing

Attempto Racing
48/51

Foto: : Vision Sport Agency

Attempto Racing stickt zwei Lamborghini Huracan in die Rennen des GT-Masters. Im ersten Huracan sitzen Emil Lindholm und Andre Gies.

Patric Niederhauser

Patric Niederhauser
49/51

Foto: : GP2 Series Media Service

Im zweiten Attempto-Huracan nehmen Patric Niederhauser und Daniel Zampieri platz.

Herberth Motorsport

Herberth Motorsport
50/51

Foto: : ADAC Motorsport

Herberth Motorsport startet mit einem Porsche 911 GT3 R.

Robert Renauer und Martin Ragginger

Robert Renauer und Martin Ragginger
51/51

Foto: : Gruppe C GmbH

Robert Renauer und Martin Ragginger teilen sich den Herberth-Porsche.

Nächster GT-Masters Artikel
HB Racing debütiert mit zwei Lamborghini Huracan im GT-Masters

Previous article

HB Racing debütiert mit zwei Lamborghini Huracan im GT-Masters

Next article

Schütz Motorsport setzt auf junge Talente im GT-Masters

Schütz Motorsport setzt auf junge Talente im GT-Masters
Kommentare laden