Grasser Racing benennt Fahrerpaarungen für das GT-Masters 2016

geteilte inhalte
kommentare
Grasser Racing benennt Fahrerpaarungen für das GT-Masters 2016
Autor: André Wiegold
25.03.2016, 14:23

Grasser Racing tritt mit zwei Lamborghini Huracán im GT-Masters 2016 an. Christian Engelhart und Rolf Ineichen teilen sich das erste Cockpit, während Gerhard Tweraser und Luca Stolz das zweite Fahrzeug fahren werden.

Luca Stolz
#963 GRT Grasser Racing Team, Lamborghini Huracan GT3: Rolf Ineichen, Marc Ineichen, Adrian Amstutz,
#19 GRT Grasser Racing Team Lamborghini Huracan GT3
#63 GRT Grasser Racing Team Lamborghini Huracan GT3: Adrian Zaugg, Mirko Bortolotti
#63 GRT Grasser Racing Team Lamborghini Huracan GT3: Adrian Zaugg, Mirko Bortolotti
#63 GRT Grasser Racing Team Lamborghini Huracan GT3: Adrian Zaugg, Mirko Bortolotti

Engelhart und Ineichen greifen auf viele Jahre Motorsport-Erfahrung, insbesondere im GT-Rennsport, zurück. Die beiden Piloten waren zum Beispiel am dritten Platz des Grasser-Teams bei den 12 Stunden von Mugello 2016 beteiligt.

Fotostrecke: Die Teams und Fahrer des GT-Masters 2016

Im zweiten Huracán sitzt mit Luca Stolz ein Youngster, der bereits in der vergangenen Saison mit Bentley im GT-Masters angetreten ist. Tweraser startete bereits 2013 für zwei Rennen im GT-Masters.

Teamchef Gottfried Grasser sagt: „Ich habe ein gutes Gefühl mit unseren Fahrerpaarungen und hoffe, dass wir in der Meisterschaft ein Wörtchen mitreden können.“

Nächster GT-Masters Artikel
Fotostrecke: Die neuen Autos im GT-Masters 2016

Previous article

Fotostrecke: Die neuen Autos im GT-Masters 2016

Next article

Car Collection gibt Fahrer für das GT-Masters 2016 bekannt

Car Collection gibt Fahrer für das GT-Masters 2016 bekannt
Kommentare laden