Motorsport Arena Oschersleben

GT-Masters 2017 erneut mit 7 Rennwochenenden

Das GT-Masters geht 2017 in seine 11. Saison, doch am Format und am Rennkalender ändert sich kaum etwas.

Das haben die Veranstalter des ADAC am Rande des Saisonfinals 2016 in Hockenheim bestätigt. Demnach werden auch im kommenden Jahr insgesamt 7 Rennstrecken angesteuert, auf denen 14 Meisterschaftsläufe ausgetragen werden sollen.

Gefahren wird auf 5 permanenten Kursen in Deutschland: Hockenheim, Lausitzring, Nürburgring, Oschersleben und Sachsenring. Dazu kommen zwei Auslandsrennen in Spielberg und in Zandvoort.

Am sportlichen Reglement der Rennserie soll sich nur "im Detail" etwas ändern. Genaueres dazu sowie zu den einzelnen Rennterminen wollen die Veranstalter "zu einem späteren Zeitpunkt" bekanntgeben.

Schon jetzt zieht ADAC-Sportpräsident Hermann Tomczyk jedoch ein positives Saisonfazit: "Der bis zuletzt spannende Titelkampf war einer Jubiläumssaison wahrhaft würdig."

"Die neue Generation Supersportwagen hat die Fans an den Rennstrecken begeistert. Im kommenden Jahr setzen wir auf Kontinuität. Wir haben die wohl attraktivste Plattform für den GT-Sport in Europa. Wir freuen uns auf eine ähnlich spannende Saison wie in diesem Jahr."

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien GT-Masters
Artikelsorte News
Tags adac, gt-masters, hermann tomczyk, hockenheim, lausitzring, nurburgring, oschersleben, sachsenring, spielberg, zandvoort
Topic Motorsport Arena Oschersleben