GT-Masters am Nürburgring: Audi schlägt mit Doppelerfolg zurück

Connor de Phillippi fährt gemeinsam mit Christopher Haase zu seinem ersten Sieg im GT-Masters – Zwei Audi vor Porsche – Spannung in der Meisterschaft.

Nach dem Porsche-Doppelerfolg im Samstagsrennen des GT-Masters auf dem Nürburgring gab es im Sonntagsrennen einen Doppelerfolg für Audi. Den Sieg holten sich Connor de Phillippi und Christopher Mies im R8 LMS von Land Motorsport. Für den 23-jährigen US-Amerikaner de Phillippi ist es der erste Rennsieg im GT-Masters.

Platz zwei ging an Laurens Vanthoor und Florian Stoll im APR-Audi. Das Podest wurde komplettiert von den Samstagssiegern: Kevin Estre und David Jahn im Porsche 911 GT3 vom Team 75 Bernhard.

Fotos: GT-Masters am Nürburgring

Die Plätze vier und fünf belegten Martin Ragginger und Robert Renauer im Herberth-Porsche (4.) sowie Sebastian Asch und Luca Ludwig im Zakspeed-Mercedes (5.). Letztgenanntes Duo hat den fünften Platz aber noch nicht sicher. Es läuft eine Untersuchung aufgrund eines potenziellen Regelverstoßes beim Boxenstopp.

In der Meisterschaft haben die Tabellenführer Daniel Keilwitz und Jules Gounon von ihrem Vorsprung eingebüßt, nachdem es in der Startphase eine Kollision mit dem Phoenix-Audi von Markus Winkelhock und Nicolaj Möller-Madsen gab und Keilwitz/Gounon in der Callaway-Corvette eine Nullnummer verbuchten. Die Rennsieger Connor de Phillippi und Christopher Mies haben nur noch 14 Punkte Rückstand.

Weiter geht's in zwei Wochen in Zandvoort.

 

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien GT-Masters
Veranstaltung Nürburgring
Rennstrecke Nürburgring
Fahrer Christopher Mies , Connor de Phillippi
Teams Land Motorsport
Artikelsorte Rennbericht
Tags audi, de phillippi, gt-masters, land motorsport, mies, nurburgring