GT-Masters-Auftakt in Oschersleben: Asch/Ludwig siegen für Mercedes

Die Titelverteidiger im GT-Masters, Sebastian Asch und Luca Ludwig, haben das erste Saisonrennen in Oschersleben im neuen Mercedes-AMG gewonnen.

Bildergalerie: GT-Masters-Auftakt in Oschersleben

Das Zakspeed-Duo siegte nach 39 Runden vor den beiden Audi R8 von Land Motorsport, die mit Connor de Phillippi/Christopher Mies und Peter Hoevenaars/Marc Basseng auf die Positionen zwei und drei fuhren.

Doch die aktuellen GT-Masters-Meister mussten sich ihren Auftaktsieg hart erkämpfen: Asch hatte sich eine 5-Sekunden-Strafe eingehandelt und übergab das Auto mit der Startnummer 1 daher mit einem Handicap an Teamkollege Ludwig.

 

Ludwig wiederum bewies wahres Überholtalent und schnappte sich in seinem Stint einen Gegner nach dem anderen – bis er sich in den Schlussminuten spektakulär am bis dato Führenden Mies vorbeibremste und Platz eines sicherstellte.

Fotostrecke: Die neuen Autos im GT-Masters 2016

Hinter Asch/Ludwig, de Phillippi/Mies und Basseng/Hoevenaars kam der Herberth-Porsche mit Martin Ragginger und Robert Renauer auf Position vier über die Linie, Rang fünf ging an den Schubert-BMW von Jesse Krohn und DTM-Stammpilot Martin Tomczyk.

 

Mit der Callaway-Corvette von Jules Gounon und Daniel Keilwitz sowie mit dem Grasser-Lamborghini von Christian Engelhart und Rolf Ineichen auf den Plätzen sieben und acht fuhren zwei weitere Marken in die Top 10.

Daniel Abt und Christer Jöns erzielten im Abt-Bentley den 14. Platz, der MRS-Nissan von Bas Schothorst und Steve Feige wurde auf Rang 26 abgewinkt.

Am Sonntag folgt das zweite Saisonrennen in der Motorsport-Arena Oschersleben.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien GT-Masters
Veranstaltung Oschersleben
Rennstrecke Oschersleben
Fahrer Sebastian Asch , Luca Ludwig
Teams Team Zakspeed , Land Motorsport
Artikelsorte Rennbericht
Tags audi, bmw, gt-masters, lamborghini, mercedes, nissan, oschersleben, porsche, sportwagen