GT-Masters in Hockenheim: Jahn/Estre siegen für Porsche

David Jahn und Kevin Estre haben das 1. Rennen des GT-Masters auf dem Hockenheimring gewonnen. Damit haben die Porsche-Piloten morgen noch Chancen auf den Titel.

Auf nasser Strecke setzte sich Jahn beim Start gegen Connor de Phillippi durch und übernahm die Führung. Auch nach dem Fahrerwechsel war das Porsche-Team nicht zu schlagen und Estre überquerte die Ziellinie auf Platz 1. 

Auf dem 2. Rang landeten die Tabellenführer Christopher Mies und de Phillippi im Land-Audi. Die Pole-Sitter fielen beim Start vorerst auf Platz 3 zurück. Im späteren Rennverlauf schafften sie es jedoch zurück auf Position 2. 

Marvin Dienst und Christopher Zanella erreichten im Schütz-Porsche den 3. Rang. Das Duo setzte sich gegen Christopher Haase und Stephane Ortelli im 2. Land-Audi durch. 

Bildergalerie: GT-Masters am Hockenheimring

Jules Gounon und Daniel Keilwitz landeten in ihrer Callaway-Corvette auf Platz 5. Das Duo hat im morgigen Rennen noch Chancen auf den Titel.

Sebastian Asch und Luca Ludwig werden ihren Titel hingegen nicht verteidigen. Sie landeten im Zakspeed-Mercedes nur auf Platz 6.

In der ersten Rennhälfte kam es zu mehreren Safety-Car-Phasen. Die erste Unterbrechung wurde von Kelvin Snoeks ausgelöst, der aufgrund von Aquaplaning heftig in den Wagen von Philip Geipel krachte. 

Mies und de Phillippi bleiben Tabellenführer

Mies und de Phillippi stehen mit 164 Punkten weiterhin an der Tabellenspitze. Hinter ihnen lauern Keilwitz und Gounon auf einen Patzer der Audi-Piloten. Sie liegen nur 12 Punkte hinter dem Land-Duo.

Jahn und Estre haben ebenfalls noch Chancen auf den Titel. Während Jahn 23 Punkte hinter der Spitze liegt, fehlen Estre 39 Punkte auf die Tabellenführer.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien GT-Masters
Veranstaltung Hockenheim
Rennstrecke Hockenheimring
Fahrer Kevin Estre , David Jahn
Teams Team 75 Bernhard
Artikelsorte Rennbericht
Tags david jahn, gt-masters, hockenheim, kevin estre, porsche