GT-Masters in Hockenheim: Renauer/Ragginger starten von der Pole-Position

geteilte inhalte
kommentare
GT-Masters in Hockenheim: Renauer/Ragginger starten von der Pole-Position
Autor: André Wiegold
02.10.2016, 07:54

Robert Renauer und Martin Ragginger haben sich im Herberth-Porsche die Pole-Position für das letzte Rennen der GT-Masters-Saison 2016 gesichert.

#99 Precote Herberth Motorsport Porsche 911 GT3 R: Robert Renauer, Martin Ragginger.
#17 KÜS TEAM 75 Bernhard, Porsche 911 GT3 R: David Jahn, Kévin Estre
#77 Callaway Competition, Corvette C7 GT3: Jules Gounon, Daniel Keilwitz.
#29 Montaplast by Land-Motorsport, Audi R8 LMS: Connor De Phillippi, Christopher Mies.

Ragginger benötigte für seine schnellste Runde 1:39,613 Minuten. Die Meisterschaftsanwärter Kevin Estre und David Jahn starten von Platz 2 ins Rennen. Estre fehlte im Bernhard-Porsche 0,272 Sekunden auf die Spitze.

Die Top 3 komplettieren die Porsche-Piloten Marvin Dienst und Christopher Zanella. Die Tabellenführer Christopher Mies und Connor de Phillippi werden von Position 7 aus ins Rennen starten. Mies umrundete den Kurs im Land-Audi in 1:40,151 Minuten. 

Bildergalerie: Das GT-Masters-Finale in Hockenheim

Vor dem Audi-Duo starten Jules Gounon und Daniel Keilwitz in ihrer Corvette. Die Callaway-Piloten haben ebenfalls noch eine Chance auf den Titel. Keilwitz benötigte für seine beste Runde 1:40,092 Minuten.

Mies und de Phillippi haben für das letzten Rennen einen Vorsprung von 12 Punkten auf Keilwitz und Gounon. Dahinter lauern Jahn und Estre mit 23 und 39 Punkte Rückstand auf die Tabellenführer. 

 

Nächster GT-Masters Artikel
GT-Masters in Hockenheim: Jahn/Estre siegen für Porsche

Previous article

GT-Masters in Hockenheim: Jahn/Estre siegen für Porsche

Next article

Schwerer Unfall von Gounon überschattet GT-Masters-Titelgewinn von de Phillippi/Mies

Schwerer Unfall von Gounon überschattet GT-Masters-Titelgewinn von de Phillippi/Mies
Kommentare laden