DTM
01 Aug.
Event beendet
R
Lausitzring
14 Aug.
FT1 in
3 Tagen
Superbike-WM
R
28 Aug.
Nächster Event in
17 Tagen
WEC
13 Aug.
FT1 in
2 Tagen
R
8h Bahrain
19 Nov.
Nächster Event in
100 Tagen
Formel E
09 Aug.
Event beendet
R
Berlin 5
12 Aug.
Rallycross-WM
R
20 Aug.
Nächster Event in
9 Tagen
18 Sept.
Nächster Event in
38 Tagen
Moto2
07 Aug.
Event beendet
R
Spielberg 1
14 Aug.
FT1 in
3 Tagen
Moto3
07 Aug.
Event beendet
R
Spielberg 1
14 Aug.
FT1 in
3 Tagen
VLN
01 Aug.
Event beendet
R
VLN 5
29 Aug.
Nächster Event in
18 Tagen
E-Sport
08 Juni
Event beendet
Rallye-WM
R
Estland
04 Sept.
Nächster Event in
24 Tagen
R
Türkei
18 Sept.
Nächster Event in
38 Tagen
NASCAR Cup
R
Daytona Rundkurs
16 Aug.
Rennen in
5 Tagen
Formel 1
R
Barcelona
14 Aug.
FT1 in
3 Tagen
Formel 2
R
Barcelona
14 Aug.
Training in
3 Tagen
Formel 3
R
Barcelona
14 Aug.
Training in
3 Tagen
IndyCar
17 Juli
Event beendet
21 Aug.
Nächster Event in
10 Tagen
24h Le Mans
12 Sept.
Nächster Event in
32 Tagen
ELMS
07 Aug.
Event beendet
R
4h Le Castellet
27 Aug.
Nächster Event in
16 Tagen
MotoGP
02 Aug.
Event beendet
R
Spielberg 1
14 Aug.
FT1 in
3 Tagen
WTCR
11 Sept.
Nächster Event in
31 Tagen
24 Sept.
Nächster Event in
44 Tagen
Details anzeigen:

GT-Masters und TCR Germany präsentieren neuen Kalender 2020

geteilte inhalte
kommentare
GT-Masters und TCR Germany präsentieren neuen Kalender 2020
10.04.2020, 15:12

Kompakte Saison mit sieben Veranstaltungen zwischen August und Oktober: Das GT-Masters und die TCR Germany haben den Rennkalender für das Jahr 2020 verändert

Das GT-Masters passt angesichts der Corona-Krise den Rennkalender für die Saison 2020 an. Das erste von unverändert sieben Rennwochenenden findet vom 31. Juli bis 2. August in Most statt. Sollten die Rennen dort aufgrund behördlicher Bestimmungen oder dann noch bestehender Reiserestriktionen nicht möglich sein, weicht das GT-Masters am gleichen Datum auf den Lausitzring aus.

Die Termine der vier Rennwochenenden nach dem Saisonauftakt bleiben unverändert. Die zweite Veranstaltung findet auf dem Nürburgring (14. bis 16. August) statt, anschließend geht es auf den frisch renovierten Kurs in Zandvoort (21. bis 23. August). Im September ist das GT-Masters in Hockenheim (18. bis 20. September) zu Gast, zum Einheitsfeiertag am ersten Oktober-Wochenende auf dem Sachsenring (2. bis 4. Oktober).

Einen neuen Termin hat das Rennen auf dem Red-Bull-Ring in Österreich. Vom 16. bis 18. Oktober fährt das GT-Masters in der Steiermark. Das letzte Rennwochenende wird vom 23. bis 25. Oktober in Oschersleben ausgetragen.

"Die Gesundheit und das Wohlergehen aller Beteiligten und der Zuschauer steht bei uns an erster Stelle. Wir werden die Situation weiterhin aufmerksam im Blick haben und flexibel reagieren, so die Entwicklungen es erfordern. Der Saisonstart im August ist der Auftakt eines sehr kompakten Kalenders mit weiterhin sieben Veranstaltungen und einem unveränderten Format an den Rennwochenenden", so ADAC-Motorsportchef Thomas Voss.

Bei allen sieben Veranstaltungen startet die TCR Germany im Rahmenprogramm des GT-Masters. Die GT4 Germany ist nach wie vor bei sechs der sieben Veranstaltungen Bestandteil des Rahmenprogramms. Die deutsche Formel 4 startet am Nürburgring, Zandvoort, Hockenheim, Red-Bull-Ring und in Oschersleben im Rahmenprogramm, Rennen bei weiteren Veranstaltungen des GT-Masters werden geprüft. Auch der Porsche-Carrera-Cup wird weiterhin im Rahmenprogramm des GT-Masters starten.

Kalender GT-Masters und TCR Germany 2020:

31.07. - 02.08.2020 Most oder Lausitzring

14.08. - 16.08.2020 Nürburgring

21.08. - 23.08.2020 Zandvoort

18.09. - 20.09.2020 Hockenheim

02.10. - 04.10.2020 Sachsenring

16.10. - 18.10.2020 Spielberg

23.10. - 25.10.2020 Oschersleben

Mit Bildmaterial von ADAC Motorsport.

DMSB beginnt mit Kalenderplanungen für zweite Jahreshälfte

Vorheriger Artikel

DMSB beginnt mit Kalenderplanungen für zweite Jahreshälfte

Nächster Artikel

Kolumne zum GT-Masters-Luxusproblem: Wenn man plötzlich Nummer 1 ist

Kolumne zum GT-Masters-Luxusproblem: Wenn man plötzlich Nummer 1 ist
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie GT-Masters , TCR Germany