Mücke Motorsport mit starkem Fahreraufgebot im GT-Masters 2017

Der deutsche Rennstall Mücke Motorsport hat sich für seine Debütsaison im GT-Masters 2017 einige hochkarätige Piloten ins Team geholt.

Die Mannschaft aus Berlin hat sich die Dienste der erfahrenen Audi-Piloten Frank Stippler und Markus Winkelhock gesichert, die jeweils einen der beiden R8 LMS fahren werden.

Stippler erhält mit Mike David Ortmann einen erst 17-jährigen Teamkollegen. Der junge Deutsche fuhr zuletzt in der Formel 4 und erzielte dort in der vergangenen Saison den 3. Gesamtrang hinter Joey Mawson und Mick Schumacher.

Neben Winkelhock greift der Tscheche Filip Salaquarda ins Lenkrad. Er bringt reichlich GT-Erfahrung mit.

Der zweimalige GT-Masters-Champion Sebastian Asch und Stefan Mücke teilen sich das Cockpit des Mercedes-AMG GT3, den der Mücke-Rennstall zusätzlich zu seinen beiden Audi an den Start bringt. Mücke Jr. fährt erstmals seit 2006 wieder im Team von Vater Peter.

Und: Wenn Mücke aufgrund seiner Ford-Verpflichtungen in der Langstrecken-WM (WEC) verhindert ist, kommt DTM-Fahrer Lucas Auer an seiner Stelle im GT-Masters zum Einsatz.

Entsprechend zuversichtlich zeigt sich Teamchef Peter Mücke mit Blick auf das 1. Jahr seines Teams in der Sportwagen-Rennserie.

"Nach so vielen Jahren in der DTM wird das GT-Masters eine ganz neue Herausforderung, auf die ich mich richtig freue. Mit unserer Fahrerkombination aus erfahrenen Toppiloten und motivierten Youngstern haben wir eine schlagkräftige Truppe zusammengestellt."

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien GT-Masters , DTM
Fahrer Markus Winkelhock , Frank Stippler , Stefan Mücke , Filip Salaquarda , Sebastian Asch , Lucas Auer , Mike David Ortmann
Teams Mücke Motorsport
Artikelsorte News
Tags audi r8 lms, debut, gt-masters, mercedes-amg gt3, mucke, peter mücke, premiere