Formel E
23 Nov.
-
23 Nov.
Event beendet
17 Jan.
-
18 Jan.
WEC
12 Dez.
-
14 Dez.
Event beendet
22 Feb.
-
23 Feb.
Nächster Event in
34 Tagen
Superbike-WM
R
Phillip Island
28 Feb.
-
01 März
Nächster Event in
40 Tagen
13 März
-
15 März
Nächster Event in
54 Tagen
Rallye-WM
R
Monte Carlo
22 Jan.
-
26 Jan.
Nächster Event in
3 Tagen
13 Feb.
-
16 Feb.
Nächster Event in
25 Tagen
NASCAR Cup
R
08 Feb.
-
09 Feb.
Nächster Event in
20 Tagen
R
Daytona 500
08 Feb.
-
16 Feb.
Nächster Event in
20 Tagen
MotoGP
05 März
-
08 März
Nächster Event in
46 Tagen
19 März
-
22 März
Nächster Event in
60 Tagen
IndyCar
R
St. Petersburg
13 März
-
15 März
Nächster Event in
54 Tagen
R
Birmingham
03 Apr.
-
05 Apr.
Nächster Event in
75 Tagen
Formel 1
12 März
-
15 März
Nächster Event in
53 Tagen
19 März
-
22 März
Nächster Event in
60 Tagen
Details anzeigen:

Neuer Partner und neuer Teamname für HTP Motorsport

geteilte inhalte
kommentare
Neuer Partner und neuer Teamname für HTP Motorsport
02.11.2019, 15:01

HTP Motorsport weitet die Zusammenarbeit mit einem Rennstall aus den USA auf Europa aus und verstärkt die Teamleitung mit Christian Hohenadel

Das bekannte Mercedes-AMG-Team HTP Motorsport geht eine Kooperation mit Winward Racing aus den USA ein, die sich auch in Europa niederschlägt.

Das deutsche Team, das 2018 die Teamwertung im GT-Masters gewann, und die amerikanische Mannschaft Winward Racing werden in der kommenden Motorsport-Saison unter der Bezeichnung "HTP Winward Motorsport" an den Start gehen. Durch die Fusion entsteht das weltweit größte Mercedes-AMG Kundenteam.

Die Zusammenarbeit zwischen der Truppe aus Altendiez in Rheinland-Pfalz und der im texanischen Houston stationierten Equipe rund um Bryce und Russell Ward besteht seit der Saison 2017. In Kooperation mit HTP Motorsport setzt Winward Racing seither unter anderem mehrere Mercedes-AMG GT4 in der US-amerikanischen IMSA Michelin Pilot Challenge ein.

Christian Hohenadel, Renger van der Zande

Das Nürburgring-Engagement wird bestehen bleiben

Foto: Andreas Beil

Für die kommende Saison werden beide Partner ihr jeweiliges Programm ausweiten. Während in den USA künftig auch ein Mercedes-AMG GT3 zum Einsatz kommt, wird HTP Winward Motorsport 2020 neben dem GT-Masters auch die GT4 Germany bestreiten. Das Engagement auf der Nordschleife wird fortgesetzt und ein Programm in der GT World Challenge geprüft.

Auch im Bereich des Managements verstärkt sich die neue Allianz in Hinblick auf eine erfolgreiche Zukunft: Mit Christian Hohenadel stößt ein erfahrener Rennpilot und intimer Kenner der Motorsport-Szene zur Führungsspitze von HTP Winward Motorsport.

"Ich freue mich sehr, dass wir die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen HTP Motorsport und Winward Racing auf eine neue Stufe heben und damit die Weichen für eine vielversprechende Zukunft beider Partner stellen", sagt HTP-Teamchef Norbert Brückner.

"Nach den ersten zwei ebenso erfolgreichen wie angenehmen Jahren unserer Partnerschaft bündeln wir nun unsere Synergien und greifen ab nächstem Jahr gemeinsam auch in Europa an. Christian Hohenadel wird uns dabei mit seiner enormen Erfahrung eine wertvolle Unterstützung sein. Gemeinsam werden wir alles daransetzen, dass HTP Winward Motorsport, wo immer wir mit unseren Mercedes-AMG GT3 und GT4 auch antreten, zu jenen Teams zählen wird, die man auf der Rechnung haben muss."

Mit Bildmaterial von ADAC Motorsport.

Nächster Artikel
Ferrari präsentiert Update des 488 GT3 für die Saison 2020

Vorheriger Artikel

Ferrari präsentiert Update des 488 GT3 für die Saison 2020

Nächster Artikel

GT3-Philosophie: Stehen sich japanische Hersteller selbst im Weg?

GT3-Philosophie: Stehen sich japanische Hersteller selbst im Weg?
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie GT-Masters