Motorsport Arena Oschersleben
Topic

Motorsport Arena Oschersleben

Porsche dominiert Testfahrten zum GT-Masters 2017 in Oschersleben

geteilte inhalte
kommentare
Porsche dominiert Testfahrten zum GT-Masters 2017 in Oschersleben
Stefan Ehlen
Autor: Stefan Ehlen
13.04.2017, 09:37

Die Porsche-Fahrer haben beim offiziellen Test des GT-Masters 2017 in der Motorsport-Arena Oschersleben das Tempo vorgegeben und die Probefahrten dominiert.

#99 Precote Herberth Motorsport, Porsche 911 GT3 R: Robert Renauer, Sven Müller
#3 Aust Motorsport, Audi R8 LMS: Markus Pommer, Kelvin van der Linde
#42 BMW Team Schnitzer, BMW M6 GT3: Ricky Collard, Philipp Eng
#13 RWT Racing, Corvette C7 GT3-R: Sven Barth, Maximilian Hackländer
#48 Mercedes-AMG Team HTP Motorsport, Mercedes-AMG GT3: Indy Dontje, Marvin Kirchhöfer
#25 BWT Mücke Motorsport, Audi R8 LMS: Mike-David Ortmann, Frank Stippler

Die Bestzeit ging in 1:26,501 Minuten an Kevin Estre im Porsche 911 GT3 R von Herberth Motorsport. "Besser hätte es nicht laufen können", meint Teamchef Alfred Renauer. "Ich denke, wir sind sehr gut für den Saisonauftakt aufgestellt."

Im 30 Fahrzeuge messenden Feld bei den Oschersleben-Tests fuhren noch 3 weitere Porsche-Piloten in die Top 5: Sven Müller (Herberth Motorsport), Klaus Bachler (Schütz Motorsport) und Robert Renauer (Herberth Motorsport).

Bester Verfolger war Kelvin van der Linde im Audi R8 LMS von Aust Motorsport, allerdings bereits mit einem Rückstand von fast 5 Zehnteln auf die Spitze.

Die GT-Masters-Titelverteidiger Christopher Mies und Connor de Phillippi im Audi R8 LMS von Land Motorsport wurden nur am 1. von 2 Testtagen in den Top 5 vorstellig.

Mies will die Probefahrten aber nicht überbewerten: "Alle Teams haben unterschiedliche Programme abgespult. Man wird erst beim Saisonauftakt sehen, wo man wirklich steht."

Der Kalender zum GT-Masters 2017 sieht den Saisonstart in der Motorsport-Arena Oschersleben vor. Der Auftakt wird vom 28. bis 30. April ausgetragen. Das Finale steigt im September in Hockenheim.

Nächster GT-Masters Artikel
BMW nominiert Fahrer für Einsatz mit Schnitzer im GT-Masters 2017

Previous article

BMW nominiert Fahrer für Einsatz mit Schnitzer im GT-Masters 2017

Next article

ADAC GT Masters: Acht Schweizer in der Liga der Supersportwagen

ADAC GT Masters: Acht Schweizer in der Liga der Supersportwagen
Kommentare laden