RWT Racing setzt im GT-Masters 2016 erneut auf Barth und Lips

In der neuen GT-Masters-Saison tritt RWT Racing mit unveränderter Fahrerpaarung an: Sven Barth und Remo Lips werden hinter dem Steuer der Corvette Z.06.R GT3 Platz nehmen.

Lips blickt mit Teamkollege Barth vor allem auf die Gentlemen-Wertung, die der Routinier in der vergangenen Saison auf dem zweiten Platz beendete. „Wir hoffen natürlich, dass wir mit den neuen Autos mithalten können. Das Wichtigste wird aber sein, die Performance in den Zeittrainings zu verbessern und sehr konstant im Rennen zu sein", sagt Lips.

Fotostrecke: Die Fahrer und Teams des GT-Masters 2016

„Wir freuen uns über diese Paarung und denken, dass es die richtige Entscheidung war, 2016 auf dieselben Fahrer zu setzen", kommentiert Teamchef Gerd Beisel. „Wir hoffen, dass wir uns mit Sven und Remo weiterhin verbessern und das Team nach vorn bringen."

Beisel fügt hinzu: „Auf dieser Vertrauensbasis können wir die kommenden Aufgaben angehen und hoffen, 2016 eine gute Rolle zu spielen. Neben dem Titelgewinn in der Gentlemen-Wertung peilen wir Top-10-Platzierungen in den Rennen an."

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien GT-Masters
Fahrer Remo Lips , Sven Barth
Teams RWT Racing Team
Artikelsorte News
Tags barth, gt, gt masters, lips, rwt racing