DTM
04 Okt.
-
06 Okt.
Event beendet
VLN
12 Okt.
-
12 Okt.
Event beendet
26 Okt.
-
26 Okt.
Event beendet
Moto3
01 Nov.
-
03 Nov.
Event beendet
15 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
Moto2
01 Nov.
-
03 Nov.
Event beendet
15 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
Rallycross-WM
08 Nov.
-
10 Nov.
Event beendet
Formel E
R
22 Nov.
-
23 Nov.
Nächster Event in
4 Tagen
R
Santiago
17 Jan.
-
18 Jan.
Nächster Event in
60 Tagen
WEC
08 Nov.
-
10 Nov.
Event beendet
R
8h Bahrain
12 Dez.
-
14 Dez.
Nächster Event in
24 Tagen
Superbike-WM
11 Okt.
-
13 Okt.
Event beendet
24 Okt.
-
26 Okt.
Event beendet
Rallye-WM
24 Okt.
-
27 Okt.
Event beendet
14 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
NASCAR Cup
08 Nov.
-
10 Nov.
Event beendet
MotoGP
01 Nov.
-
03 Nov.
Event beendet
15 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
ELMS
20 Sept.
-
22 Sept.
Event beendet
25 Okt.
-
27 Okt.
Event beendet
IndyCar
20 Sept.
-
22 Sept.
Event beendet
Formel 3
26 Sept.
-
29 Sept.
Event beendet
Formel 2
26 Sept.
-
29 Sept.
Event beendet
R
Abu Dhabi
28 Nov.
-
01 Dez.
Nächster Event in
10 Tagen
Formel 1
01 Nov.
-
03 Nov.
Event beendet
14 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
WTCR
25 Okt.
-
27 Okt.
Event beendet
14 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
Details anzeigen:

Emil Frey Racing mit Lamborghini im International GT Open

geteilte inhalte
kommentare
Emil Frey Racing mit Lamborghini im International GT Open
Autor:
, Motorsport.com Switzerland
Übersetzung: Michael Bieri, Motorsport.com Switzerland
08.02.2019, 23:05

Nachdem der Schweizer Rennstall bereits zuvor die Zusammenarbeit mit Lamborghini verkündet hatte, konnte man nun die Rückkehr ins International GT Open und die Fahrerpaarungen bekanntgeben.

Emil Frey Racing vollzieht 2019 einen radikalen Kurswechsel: Nachdem das Team aus Safenwil 2018 noch mit zwei Lexus RC F GT3 und einem Jaguar XK G3 (Foto) in der Blancpain GT Series angetreten war, wird es in dieser Saison zwei Lamborghini Huracan GT3 Evo im International GT Open einsetzen. Die beiden italienischen Autos sind vor wenigen Wochen in den Werkshallen von Emil Frey Racing eingetroffen.

Der Wechsel zum italienischen Hersteller ist bereits vor einigen Wochen vollzogen worden, was allerdings bislang noch nicht klar war, ist das Programm, das Emil Frey Racing in der neuen Saison in Angriff nehmen wird. Nun hat man also die beiden Fahrerpaarungen für das International GT Open bekanntgeben können.

#14 Emil Frey Racing G3 Jaguar: Jonathan Hirschi, Gabriele Gardel, Fredy Barth, Emil Frey

#14 Emil Frey Racing G3 Jaguar: Jonathan Hirschi, Gabriele Gardel, Fredy Barth, Emil Frey

Photo de: Eric Gilbert

Der Spanier Albert Costa bleibt dem Team treu und teilt sich den einen Lamborghini mit dem Italiener Giacomo Altoè. Auch im zweiten Huracan GT3 wird mit dem Österreicher Norbert Siedler ein Pilot sitzen, der bereits im Vorjahr in der Blancpain Serie für das Schweizer Team angetreten war. Er teilt sich das Auto mit dem Kanadier Mikael Grenier.

Weiterlesen:

Die vier Piloten werden am Freitag und am Samstag zwei Tage lang in Barcelona testen. Vor dem Saisonauftakt auf der Strecke Circuit Paul Ricard in Frankreich wird es noch zwei weitere Testsessions in Autodromo Nazionale Monza und in Spa-Francorchamps geben.

Emil Frey Racing hatte bereits 2017 mit einem Lexus RC F GT3 das International GT Open bestritten und dabei mit den beiden Piloten Albert Costa und dem Schweizer Philipp Frommenwiler mit vier Siegen den dritten Rang im Gesamtklassement belegt.

Emil Frey Jaguar Racing

Emil Frey Jaguar Racing

Photo de: Ufficio Stampa Emil Frey Racing

"Wir freuen uns sehr auf diese neue Herausforderung", sagt Lorenz Frey-Hilti, Teamdirektor von Emil Frey Racing. "Wir hatten bereits vor zwei Jahren mit Lexus am International GT Open teilgenommen. Damals beendeten wir die Saison auf dem dritten Gesamtrang – nur knapp hinter den Champions. Wir können es kaum erwarten, mit dem Lamborghini Huracan GT3 EVO in diesem Jahr zurückzuschlagen. Es wird eine grosse Herausforderung, denn die Konkurrenz ist definitiv stärker geworden und wir treten mit einem Auto an, das noch neu für uns ist. Ich bin gespannt, wie die Testtage für uns verlaufen werden."

"Nach dem sehr erfolgreichen letzten Jahr sind wir für die neue Saison sehr motiviert und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Lamborghini Squadra Corse", ergänzt Jürg Flach, der technische Direktor von Emil Frey Racing.

"Die Vorbereitungen auf die Vor-Saison-Tests waren aufgrund des engen Zeitplans sehr intensiv, aber auch sehr positiv. Während den vor uns liegenden Testfahrten werden wir uns in erster Linie darauf konzentrieren, das Auto besser kennenzulernen und so viel wie möglich über das Setup, die Reifen und die verschiedenen Systeme zu lernen, um bestmöglich für den Saisonauftakt Ende April in Le Castellet vorbereitet zu sein." 

 
Nächster Artikel
Schwerer Unfall in der GT Open nach Zieldurchfahrt

Vorheriger Artikel

Schwerer Unfall in der GT Open nach Zieldurchfahrt

Nächster Artikel

Doppelsieg für Emil Frey Racing bei der Rückkehr ins GT Open!

Doppelsieg für Emil Frey Racing bei der Rückkehr ins GT Open!
Kommentare laden