GT in Macau: Pole-Position für Audi vor Porsche und Mercedes

geteilte inhalte
kommentare
GT in Macau: Pole-Position für Audi vor Porsche und Mercedes
Stefan Ehlen
Autor: Stefan Ehlen
18.11.2016, 07:46

Audi-Fahrer Edoardo Mortara startet beim GT-Weltcup in Macau von der Pole-Position, nachdem er sich im Qualifying auf dem Guia Circuit durchgesetzt hat.

Maro Engel, Mercedes-AMG Driving Academy, Mercedes-AMG GT3
André Couto, FFF Racing, Lamborghini Huracán GT3
Kuo Hsin Kuo, D2 Racing Team, Mercedes Benz AMG GT3
Earl Bamber, Manthey Racing Porsche 911 GT3-R

Mit 2:16,862 Minuten brannte Mortara im letzten Versuch die absolut schnellste Zeit an diesem Wochenende in den Asphalt und setzte sich so um 0,154 Sekunden gegen seinen Audi-Teamkollegen Laurens Vanthoor durch.

Platz 3 ging an Porsche-Fahrer Earl Bamber vor Macau-Titelverteidiger Maro Engel (Mercedes). Mit Nico Müller (Audi), Kevin Estre (Porsche), Renger van der Zande (Mercedes) und Nicky Catsburg (BMW) fuhren weitere Marken in die Top 8.

Das 30-minütige Qualifying wurde gleich zweimal mit roten Flaggen unterbrochen.

Nach 12 Minuten krachte Pasin Lathouras (Ferrari) ausgangs der schnellen Mandarin-Kurve in die Leitplanken. Wenige Minuten nach dem Neustart der Einheit erwischte es Richard Lyons (Porsche) an der gleichen Stelle, nachdem er den inneren Randstein zu hart mitgenommen hatte.

Nächster GT Artikel
GT in Macau: Mercedes-Bestzeit und Porsche-Crash im 2. Training

Previous article

GT in Macau: Mercedes-Bestzeit und Porsche-Crash im 2. Training

Next article

GT in Macau: Audi-Fahrer Laurens Vanthoor siegt, Edoardo Mortara crasht

GT in Macau: Audi-Fahrer Laurens Vanthoor siegt, Edoardo Mortara crasht
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie GT
Event Macau
Ort Circuito da Guia
Fahrer Edoardo Mortara
Autor Stefan Ehlen
Artikelsorte Qualifyingbericht