GT-Weltcup Macau: Sieg und Drama für Mercedes im Qualifikations-Rennen

Raffaele Marciello gewinnt das Qualifikations-Rennen des GT-Weltcup Macau vor den beiden Rowe-Porsche - Maro Engel räumt Markenkollege Edoardo Mortara ab

GT-Weltcup Macau: Sieg und Drama für Mercedes im Qualifikations-Rennen

Start-Ziel-Sieg für Raffaele Marciello (GruppeM-Mercedes) im Qualifikations-Rennen des GT-Weltcup Macau. Der Italiener ging von der Pole-Position aus in Führung und verteidigte diese auch bei zwei Re-Starts nach Safety-Car-Phasen.

Nach zwölf Runden gewann Marciello vor den beiden Rowe-Porsche von Earl Bamber und Laurens Vanthoor. Vierter wurde Vorjahressieger Augusto Farfus (Schnitzer-BMW), der von Startplatz zwölf aus eine starke Aufholjagd zeigte. Bester Audi wurde Christopher Haase (Phoenix) auf Rang fünf.

Im Lager von Mercedes gab es allerdings nicht nur lachende Gesichter. In Runde 5 wurden gleich zwei Autos eliminiert. Im Kampf um die fünfte Position wagte Maro Engel (GruppeM-Mercedes) vor der Lisboa-Kurve einen Angriff auf Kelvin van der Linde (Rutronik-Audi). Dabei berührten sich beide Autos leicht.

 

Engel schlug daraufhin innen an der Leitplanke an, rutschte dann nahezu ungebremst in die Kurve und räumte dabei ausgerechnet seinen auf Rang vier fahrenden Markenkollegen Edoardo Mortara (CraftBamboo-Mercedes) ab. Beide Autos wurden bei dem Unfall schwer beschädigt.

Marciellos Sieg war allerdings nie ernsthaft in Gefahr. Beim Start setzte er sich gegen Dries Vanthoor (WRT-Audi) durch, der von Rang zwei gestartet war. Der Belgier kam aber nicht weit. Schon in der Mandarin-Kurve schlug er am Ausgang an der Leitplanke an, in der Lisboa strandete sein Bolide dann.

Neben Farfus machte auch Kevin Estre (Absolute-Porsche) viele Positionen gut. Nach einem Unfall im Freien Training war der Franzose gestern im Qualifying nicht über den 17. und letzten Startplatz hinaus gekommen. Im Rennen verbesserte er sich auf Rang acht.

Aufgrund eines technischen Problems mit der Startampel musste der Rennstart rund 30 Minuten nach hinten verschoben werden.

Das Hauptrennen des GT-Weltcup Macau (live bei de.Motorsport.com) findet am Sonntag um 5:25 Uhr MEZ statt.

Mit Bildmaterial von Alexander Trienitz.

geteilte inhalte
kommentare
GT-Weltcup Macau: Raffaele Marciello schnappt sich die Pole
Vorheriger Artikel

GT-Weltcup Macau: Raffaele Marciello schnappt sich die Pole

Nächster Artikel

GT-Weltcup Macau 2019: Mercedes-Sieg durch Raffaele Marciello

GT-Weltcup Macau 2019: Mercedes-Sieg durch Raffaele Marciello
Kommentare laden