DTM
01 Aug.
Event beendet
R
Lausitzring
14 Aug.
FT1 in
3 Tagen
Superbike-WM
R
28 Aug.
Nächster Event in
17 Tagen
WEC
13 Aug.
FT1 in
2 Tagen
R
8h Bahrain
19 Nov.
Nächster Event in
100 Tagen
Formel E
09 Aug.
Event beendet
R
Berlin 5
12 Aug.
Rallycross-WM
R
20 Aug.
Nächster Event in
9 Tagen
18 Sept.
Nächster Event in
38 Tagen
Moto2
07 Aug.
Event beendet
R
Spielberg 1
14 Aug.
FT1 in
3 Tagen
Moto3
07 Aug.
Event beendet
R
Spielberg 1
14 Aug.
FT1 in
3 Tagen
VLN
01 Aug.
Event beendet
R
VLN 5
29 Aug.
Nächster Event in
18 Tagen
E-Sport
08 Juni
Event beendet
Rallye-WM
R
Estland
04 Sept.
Nächster Event in
24 Tagen
R
Türkei
18 Sept.
Nächster Event in
38 Tagen
NASCAR Cup
R
Daytona Rundkurs
16 Aug.
Rennen in
5 Tagen
Formel 1
R
Barcelona
14 Aug.
FT1 in
3 Tagen
Formel 2
R
Barcelona
14 Aug.
Training in
3 Tagen
Formel 3
R
Barcelona
14 Aug.
Training in
3 Tagen
IndyCar
17 Juli
Event beendet
21 Aug.
Nächster Event in
10 Tagen
24h Le Mans
12 Sept.
Nächster Event in
32 Tagen
ELMS
07 Aug.
Event beendet
R
4h Le Castellet
27 Aug.
Nächster Event in
16 Tagen
MotoGP
02 Aug.
Event beendet
R
Spielberg 1
14 Aug.
FT1 in
3 Tagen
WTCR
11 Sept.
Nächster Event in
31 Tagen
24 Sept.
Nächster Event in
44 Tagen
Details anzeigen:

Volkswagen setzt mit dem ID.R ersten Rekord am Berg Tianmen

geteilte inhalte
kommentare
Volkswagen setzt mit dem ID.R ersten Rekord am Berg Tianmen
Autor:
02.09.2019, 12:27

In 7:38.585 Minuten zum chinesischen "Himmelstor": Volkswagen hat mit dem Elektrorenner ID.R am Berg Tianmen eine neue Bestmarke gesetzt

Volkswagen ist am Montag ein neuer Meilenstein mit dem elektrisch angetriebenen ID.R gelungen. Romain Dumas (F) absolvierte die 99 engen Kurven der 10,906 Kilometer langen Bergstraße am Tianmen in China in 7:38.585 Minuten und damit so schnell wie kein Mensch zuvor. "Diese Rekordfahrt am Tianmen wird mir sicher auf ewig als mein spektakulärster Einsatz in Erinnerung bleiben", sagt Dumas.

"Durch die wenigen Informationen und Testfahrten die wir vorher hatten, war es eine enorme Herausforderung. Die Strecke ist unglaublich eng und kurvig, aber mit der Elektro-Power des ID.R hat die Fahrt unglaublichen Spaß gemacht. Auf den kurzen Geraden war das riesige Drehmoment ein großer Vorteil, auf den schnellen Abschnitten hat die Aerodynamik für zusätzliche Bodenhaftung gesorgt", so der Franzose weiter.

Einen offiziellen Rekord gab es am Tianmen bisher nicht, allerdings war der chinesische Rennfahrer Ho-Pin Tung die Strecke mit einem Range Rover Sport SVR in einer Zeit von 9:51 Minuten gefahren. Eigens für den Rekordversuch des ID.R waren am Berg Tianmen aber erstmals eine Start- und eine Ziellinie notariell festgelegt worden.

Die "Tianmen Shan Big Gate Road" am Berg Tianmen war für Volkswagen und Dumas eine Herausforderung. Die Strecken zum "Himmelstor, einer 131,5 Meter hohen Felserosion, führte über 99 Kehren, teils nur sechs Meter im Radius messend, gefolgt von kurzen Zwischensprints, aber auch schnellen gewundenen Passagen mit einem Tempo von bis zu 230 km/h und harten Bremsmanövern in extrem schmalen Tunneln.

"Diese Rekordfahrt war eine besondere Herausforderung für das gesamte Team. Wir haben auf unserer motorsportlichen Expedition am Berg Tianmen echtes Neuland betreten", sagt Volkswagen-Motorsportchef Sven Smeets. Mit nur wenigen für Simulationen verfügbaren Daten und nach nur drei Trainingsläufen fuhr Dumas am Montag die neuen Bestmarke. "Dieser Rekord wird einen besonderen Platz in der Geschichte von Volkswagen im Motorsport einnehmen", ist Smeets sicher.

Für den Volkswagen ID.R ist es die vierte Rekordmarke. 2018 hatte der 680-PS-Starke Elektrorenner das Bergrennen am Pikes Peak mit einem neuen Gesamtrekord von erstmals unter acht Minuten gewonnen.

Nach einem gründlichen Umbau hatte der ID.R dann Anfang Juni 2019 einen Elektrorekord auf der Nürburgring-Nordschleife aufgestellt. Und gut einen Monat später war Dumas beim Bergrennen des Goodwood Festival of Speed in 39,90 Sekunden als erster Fahrer unter 40 Sekunden geblieben.

Mit Bildmaterial von Volkswagen Motorsport.

Pikes Peak fordert Todesopfer: Ducati trauert um Testpilot Carlin Dunne

Vorheriger Artikel

Pikes Peak fordert Todesopfer: Ducati trauert um Testpilot Carlin Dunne

Nächster Artikel

Legendäres Bergrennen am Pikes Peak verschoben

Legendäres Bergrennen am Pikes Peak verschoben
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Bergrennen
Autor Markus Lüttgens