24h Daytona 2020: Kamui Kobayashi bleibt Siegerteam treu

"Zweimal in Folge gewinnen": Diesen Traum will sich Kamui Kobayashi bei den 24 Stunden von Daytona im nächsten Jahr mit seinem altbewährten Team erfüllen

24h Daytona 2020: Kamui Kobayashi bleibt Siegerteam treu

Wie angekündigt wird Toyota-Werksfahrer Kamui Kobayashi die Titelvertedigung bei den nächsten 24 Stunden von Daytona mit dem Wayne-Taylor-Racing-Team (WTR) in Angriff nehmen.

Kobayashi gehörte zur WTR-Crew, die in diesem Jahr am Steuer des Cadillac DPi mit der Startnummer 10 neben Fernando Alonso, Renger van der Zande und Jordan Taylor den Auftakt der IMSA SportsCar Series gewann.

In einer Pressekonferenz, die der Teamsponsor Konica Minolta am Freitag in Tokio veranstaltete, wurde bestätigt, dass der japanische Pilot im Jahr 2020 zurückkehren wird, um seinen Titel zu verteidigen.

"Ich konnte in diesem Jahr zum ersten Mal gewinnen, aber ich glaube nicht, dass es einfach sein wird, zweimal in Folge zu gewinnen", sagte der langjährige Formel-1-Pilot Kobayashi.

"Ich möchte ein gutes Auto aus dem Vortest (Roar Before The 24) mitnehmen, gute Anpassungen machen und zwei Jahre in Folge gewinnen."

Kobayashi fügte hinzu, dass er das Angebot hatte, mit WTR weitere IMSA-Rennen zu bestreiten, sich aber nur für Daytona verpflichten wollte, um Terminkollisionen mit seiner Arbeit in der WEC und Super Formula zu vermeiden.

WTR hat seine vollständige Aufstellung für die 24 Stunden von Daytona noch nicht abgeschlossen, aber Alonso wird voraussichtlich nicht zurückkehren. Teamchef Wayne Taylor sagte auf der Pressekonferenz, dass er mit einer "Vielzahl von Fahrern" spricht.

Mit Bildmaterial von LAT.

geteilte inhalte
kommentare
Fässler ersetzt Milner auch in Lime Rock

Vorheriger Artikel

Fässler ersetzt Milner auch in Lime Rock

Nächster Artikel

IMSA Lime Rock: Ford bezwingt Porsche im engen Duell

IMSA Lime Rock: Ford bezwingt Porsche im engen Duell
Kommentare laden