24h Daytona: Bernhard und Rast fahren für Mazda

geteilte inhalte
kommentare
24h Daytona: Bernhard und Rast fahren für Mazda
Autor:
03.01.2019, 14:20

Das Mazda Team Joest hat sich die Dienste von Timo Bernhard und Rene Rast gesichert – Beide werden bei den 24 Stunden von Daytona starten

Timo Bernhard und Rene Rast werden gemeinsam für das Mazda Team Joest die 24 Stunden von Daytona bestreiten. Die beiden Rennsport-Routiniers werden sich das Cockpit der Startnummer 77 mit Tristan Nunez und Oliver Jarvis teilen. Beide werden auch bei den 12 Stunden von Sebring für Mazda ins Lenkrad des RT24-P greifen. Bernhard ist mit seinen zwei WEC- und drei ALMS-Titeln ein echter Langstrecken-Profi. Er gewann dreimal die 24h Le Mans, fünfmal die 24h am Nürburgring und auch schon die 24h Daytona sowie die 12h Sebring.

"Ich habe tolle Erinnerungen an Joest, als wir zusammen die 24h von Le Mans im Jahr 2010 gewonnen haben", sagt Bernhard. "John Dohaan von Mazda kenne ich nun schon fast zehn Jahre lang aus meiner ALMS-Zeit. Mazda hat schon immer sehr leidenschaftlich Motorsport betrieben." Dem Mazda RT24-P traue Bernhard eine Menge zu, weil er sich in der Saison 2018 prächtig entwickelt habe. Außerdem freue er sich darauf, sich das Auto mit Jarvis, Rast und Nunez zu teilen.

Weiterlesen:

"Das Gesamtpaket ist wirklich interessant", sagt der ehemalige WEC-Champion. "Es ist toll, neben dem Programm mit Porsche beim Mazda Team Joest anzuheuern." Rast erwarte eine deutliche Steigerung des Teams im Vergleich zur vergangenen Saison. Im Jahr 2018 hat Joest seine erste IMSA-Saison bestritten. Das Team habe sich erst einmal an die neue Umgebung gewöhnen müssen, so der Ex-DTM-Champion.

"Es ist toll, wieder ein Teil von Joest zu sein", sagt Rast. "Das vergangene Jahr war ein Lehrjahr, weil das Team neu in der IMSA-Serie war und auch das Auto für alle neu war." Das Team würde nun besser vorbereitet zu den 24h von Daytona reisen, so der Deutsche. Er sagt: "Die Fahrerkader beider Autos sind fantastisch. Timo ist eine wirklich tolle Ergänzung für die Startnummer 77. Das Ziel ist es, den ersten Mazda-Sieg bei den 24h von Daytona einzufahren."

In der Startnummer 55, dem Schwester-Mazda des Rennstalls, werden Jonathan Bomarito und Harry Tincknell Platz nehmen. Bei den Endurance-Cup-Rennen bekommt das Trio Unterstützung von Olivier Pla. Der Franzose hat bereits ein WEC-Rennen und das Petit Le Mans gewonnen.

Nächster Artikel
IMSA-Testfahrten 2019: 47 Fahrzeuge eingeschrieben

Vorheriger Artikel

IMSA-Testfahrten 2019: 47 Fahrzeuge eingeschrieben

Nächster Artikel

Fernando Alonso: Komplette IMSA-Saison künftig denkbar

Fernando Alonso: Komplette IMSA-Saison künftig denkbar
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie IMSA
Fahrer René Rast , Timo Bernhard
Teams Team Joest
Autor André Wiegold
Hier verpasst Du keine wichtige News