IMSA Elkhart Lake: DeltaWing wird wieder Siebter

Beim Continental Tire Road Race Showcase in Elkhart Lake wurde Panoz DeltaWing Racing zum dritten Mal in Folge Siebter.

Das Team scheint Platz 7 abonniert zu haben, denn auch im neunten Saisonrennen der IMSA WeatherTech SportsCar Championship landeten Sean Rayhall und Katherine Legge auf genau diesem siebten Platz – die Position, von der Rayhall auch gestartet war.

Dabei lag der Amerikaner zwischenzeitlich schon auf Rang sechs, Probleme mit den Bremsen stoppen seinen Weg nach vorne aber. Nach einem schnellen Reifenwechsel in Runde 17 fuhr Ryahall weiter bis er gegen Rennmitte das Auto an Teamkollegin Katherine Legge übergab.

Die Britin fuhr in Runde 58 mit einer 1:58,064 die schnellste Runde des Delta Wing in diesem Rennen und überquerte die Ziellinie später auf Platz 7.

„Das heutige Ergebnis war enttäuschend,“ sagte Rayhall. „Wir dachten, wir hätten ganz gute Forstschritte gemacht, dann gab es aber ein paar unvorhergesehene Probleme.“

Bildergalerie: IMSA Road America

Katherine Legge konnte ihr Enttäuschung ebenfalls nicht verbergen. „Für mich war das Rennen herzzerreißend, da wir gedacht hatten, es würde mit dem Delta Wing hier genauso gut laufen wie in den Jahren zuvor. Ich freue mich jetzt auf den Test und hoffe, dass wir die Probleme, die wir heute hatten, da lösen können.“

Das nächste Rennen des Teams wird das Lone Star Le Mans auf dem Circuit of the Americas in Austin, Texas, vom 14. bis 17. September sein.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien IMSA
Veranstaltung Road America
Unterveranstaltung Nach dem Rennen, Sonntag
Rennstrecke Road America
Fahrer Katherine Legge , Sean Rayhall
Teams DeltaWing Racing
Artikelsorte Rennbericht
Tags delta wing, imsa, road america