IndyCar
R
St. Petersburg
13 März
-
15 März
Nächster Event in
50 Tagen
R
Birmingham
03 Apr.
-
05 Apr.
Nächster Event in
71 Tagen
R
Long Beach
17 Apr.
-
19 Apr.
Nächster Event in
85 Tagen
R
Austin
24 Apr.
-
26 Apr.
Nächster Event in
92 Tagen
R
Indianapolis-GP
07 Mai
-
09 Mai
Nächster Event in
105 Tagen
22 Mai
-
24 Mai
Nächster Event in
120 Tagen
R
Detroit
29 Mai
-
31 Mai
Nächster Event in
127 Tagen
R
Fort Worth
04 Juni
-
06 Juni
Nächster Event in
133 Tagen
R
Elkhart Lake
19 Juni
-
21 Juni
Nächster Event in
148 Tagen
R
Richmond
25 Juni
-
27 Juni
Nächster Event in
154 Tagen
R
Toronto
10 Juli
-
12 Juli
Nächster Event in
169 Tagen
R
Newton
16 Juli
-
18 Juli
Nächster Event in
175 Tagen
R
Mid-Ohio
14 Aug.
-
16 Aug.
Nächster Event in
204 Tagen
R
St. Louis
20 Aug.
-
22 Aug.
Nächster Event in
210 Tagen
R
Portland
04 Sept.
-
06 Sept.
Nächster Event in
225 Tagen
R
Laguna Seca
18 Sept.
-
20 Sept.
Nächster Event in
239 Tagen
Details anzeigen:

Die IndyCar-Woche: McLaughlin vor erstem Penske-Test

geteilte inhalte
kommentare
Die IndyCar-Woche: McLaughlin vor erstem Penske-Test
Autor:
13.01.2020, 12:43

Die IndyCar-Saion 2020 wirft ihre Schatten voraus - Penske wird Scott McLaughlin einen IndyCar-Rookietest bieten

Der zweimalige Supercars-Champion Scott McLaughlin wird für Penske einen IndyCar-Test absolvieren. In Sebring wird der Neuseeländer in einem Penske-Boliden steigen und das Formelauto ausgiebig ausprobieren. Der 26-Jährige denkt nach einen Wechsel in den amerikanischen Sport nach, wobei jedoch ein Wechsel in die NASCAR-Serie als wahrscheinlicher gilt. Im Jahr 2020 wird er aber seinen Supercar-Titel in Australien verteidigen.

Australien war auch für Alexander Rossi ein Thema in der vergangenen Woche. Aufgrund der verheerenden Waldbrände auf dem Kontinent hat der IndyCar-Pilot seinen Helm, den er beim Bathurst 1000 getragen hat, für eine Charity-Auktion zur Verfügung gestellt. Der Erlös kommt den Helfern zugute, die gegen die Flammen kämpfen. Aktuell liegt das Gebot bei rund 6.200 Euro.

McLaren will vor dem Start in die erste Vollzeit-Saison in der modernen Zeit aus seinen Fehlern beim Indianapolis 500 2019 lernen. Der McLaren-Geschäftsführer Zak Brown hat Fehltritte eingestanden und will diese nicht wiederholen. Das Team plant, die volle IndyCar-Saison 2020 zu fahren und auch beim Indy 500 wieder zu attackieren. Ob Fernando Alonso wieder mit an Bord sein wird, ist noch nicht bekannt.

Mit Bildmaterial von Trienitz.

Nächster Artikel
Indy 500: McLaren-Chef Brown gibt "ziemlich dumme Fehler" zu

Vorheriger Artikel

Indy 500: McLaren-Chef Brown gibt "ziemlich dumme Fehler" zu

Nächster Artikel

IndyCar 2020: Übersicht Fahrer, Teams und Fahrerwechsel

IndyCar 2020: Übersicht Fahrer, Teams und Fahrerwechsel
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie IndyCar
Autor André Wiegold