IndyCar
R
St. Petersburg
13 März
-
15 März
Nächster Event in
54 Tagen
R
Birmingham
03 Apr.
-
05 Apr.
Nächster Event in
75 Tagen
R
Long Beach
17 Apr.
-
19 Apr.
Nächster Event in
89 Tagen
R
Austin
24 Apr.
-
26 Apr.
Nächster Event in
96 Tagen
R
Indianapolis-GP
07 Mai
-
09 Mai
Nächster Event in
109 Tagen
R
Indy 500
22 Mai
-
24 Mai
Nächster Event in
124 Tagen
R
Detroit
29 Mai
-
31 Mai
Nächster Event in
131 Tagen
R
Fort Worth
04 Juni
-
06 Juni
Nächster Event in
137 Tagen
R
Elkhart Lake
19 Juni
-
21 Juni
Nächster Event in
152 Tagen
R
Richmond
25 Juni
-
27 Juni
Nächster Event in
158 Tagen
R
Toronto
10 Juli
-
12 Juli
Nächster Event in
173 Tagen
R
Newton
16 Juli
-
18 Juli
Nächster Event in
179 Tagen
R
Mid-Ohio
14 Aug.
-
16 Aug.
Nächster Event in
208 Tagen
R
St. Louis
20 Aug.
-
22 Aug.
Nächster Event in
214 Tagen
R
Portland
04 Sept.
-
06 Sept.
Nächster Event in
229 Tagen
R
Laguna Seca
18 Sept.
-
20 Sept.
Nächster Event in
243 Tagen
Details anzeigen:

Er hofft auf Comeback: Videobotschaft von Robert Wickens

geteilte inhalte
kommentare
Er hofft auf Comeback: Videobotschaft von Robert Wickens
Autor:
17.09.2018, 06:43

Robert Wickens veröffentlicht auf Twitter erstmals seit seinem schweren Unfall ein Video - Er bedankt sich für die Unterstützung und hofft auf schnelle Genesung

Erstmals seit seinem schweren Unfall in Pocono hat sich Robert Wickens in den sozialen Medien persönlich zu Wort gemeldet. Auf Twitter hat der Kanadier im Rahmen des IndyCar-Finals in Sonoma ein knapp einminütiges Video hochgeladen, in dem er sich zunächst für den Zuspruch der vergangenen Wochen bedankt und anschließend kurz über seine Ziele für die kommenden Monate spricht.

"Ich versuche, so schnell wie möglich wieder zu 100 Prozent fit zu werden", erklärt Wickens in dem Video und ergänzt: "Ich weiß nicht, was die Zukunft bringt. Die Genesung wird ein sehr langer Weg werden. Ich kann nur versprechen, dass ich so hart wie möglich arbeiten und trainieren werde, um so schnell wie möglich wieder in einem Rennwagen zu sitzen. Das ist alles, was ich momentan sagen kann."

 

Das Sonoma-Rennen, bei dem sich Scott Dixon den Titel sichern konnte, hat sich Wickens übrigens von seinem Krankenbett aus am TV angeschaut. Der Kanadier selbst konnte sich in diesem Jahr den Titel "Rookie des Jahres" sichern - obwohl er nach seinem schweren Crash die letzten drei Saisonrennen auslassen musste.

Wickens war beim Rennen in Pocono im August nach einer Berührung mit Ryan Hunter-Reay schwer verunglückt. Der 29-Jährige zog sich dabei unter anderem Verletzungen an der Brustwirbelsäule, am Rückenmark und im Halswirbelbereich zu. Außerdem brach er sich beide Beine, mehrere Rippen und zog sich eine Lungenquetschung zu.

Nächster Artikel
Scott Dixon ist IndyCar-Champion 2018

Vorheriger Artikel

Scott Dixon ist IndyCar-Champion 2018

Nächster Artikel

Hersteller-Dilemma: Mischt Alonso die IndyCar-Serie auf?

Hersteller-Dilemma: Mischt Alonso die IndyCar-Serie auf?
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie IndyCar
Fahrer Robert Wickens
Autor Ruben Zimmermann