McLaren-Chef: Motorschaden bei Alonso im Indy 500 "keine Überraschung"

geteilte inhalte
kommentare
McLaren-Chef: Motorschaden bei Alonso im Indy 500 "keine Überraschung"
Autor:
29.05.2017, 08:58

Ein Motorschaden an seinem Honda-Triebwerk riss Formel-1-Weltmeister Fernando Alonso aus dem Indy 500. Die Parallelen zur Formel-1-Saison 2017 bei McLaren sind unübersehbar.

J.R. Hildebrand, Ed Carpenter Racing, Chevrole; Fernando Alonso, Andretti Autosport, Honda; Takuma S
Fernando Alonso, Andretti Autosport, Honda
Fernando Alonso, McLaren-Honda-Andretti, Honda
Zak Brown, McLaren-Chef
Fernando Alonso, McLaren-Honda-Andretti, Honda, führt
Fernando Alonso, Andretti Autosport, Honda

"Es ist traurig für Fernando, für McLaren und für Andretti Autosport", sagt McLaren-Chef Zak Brown. "Wir hatten ein paar sehr schmerzvolle Jahre. Dieses Rennen hätte uns eigentlich ein gutes Ergebnis bescheren sollen."

Doch da spielte der Honda-Motor im Heck des orangen Fahrzeugs mit der Startnummer 29 nicht mit: Alonso schied in der Schlussphase des Indy 500 aus.

 

McLaren-Chef Brown spart nicht mit Kritik an Motorenpartner Honda: "Dass wir wieder einmal im Stich gelassen wurden, ist erschütternd – aber nicht überraschend."

Ein technischer Defekt habe sich bereits vorher angedeutet.

Besonders bitter sei der Ausfall allerdings, weil Alonso eine starke Leistung gezeigt habe. "Hinterher sagt es sich ja leicht, er hätte das Rennen gewinnen können. Aber ich glaube wirklich, dass er am Ende vorn mitgemischt hätte", sagt Brown.

Er sei allerdings fest davon überzeugt, Alonso werde sich wieder einmal dem Indy 500 stellen. "Er wird eines Tages zurückkehren. In welchem Jahr? Das weiß ich nicht. Aber er will die Triple-Crown gewinnen."

"Ich glaube nicht, dass er davon ausgegangen ist, gleich beim 1. Mal zu gewinnen. Daher denke ich: Er wird es noch einmal probieren."

Nächster Artikel
Fotostrecke: Der Horrorcrash von Scott Dixon beim Indy 500 2017

Vorheriger Artikel

Fotostrecke: Der Horrorcrash von Scott Dixon beim Indy 500 2017

Nächster Artikel

Indy 500: Fernando Alonso brennt auf eine 2. Chance

Indy 500: Fernando Alonso brennt auf eine 2. Chance
Kommentare laden