IndyCar-Comeback nach Unfall: Sebastien Bourdais fährt wieder

Etwas mehr als 2 Monate nach seinem schweren Unfall beim Training zum Indy 500 der IndyCar-Saison 2017 hat sich Sebastien Bourdais von seinen Verletzungen erholt.

Der Franzose kehrte beim IndyCar-Test in Mid-Ohio in das Cockpit von Dale Coyne Racing zurück und absolvierte einige Proberunden.

Bei seinem Crash in Indianapolis hatte Bourdais sein Fahrzeug bei über 300 km/h außer Kontrolle verloren und war frontal in die Streckenbegrenzung gekracht. Dabei hatte sich der IndyCar-Fahrer unter anderem einen Beckenbruch zugezogen.

"Es wird Zeit brauchen, aber ich werde irgendwann zurückkehren", hatte Bourdais schon aus dem Krankenhaus ausrichten lassen. 72 Tage später ließ er seinen Worten Taten folgen.

"Ich wäre nicht hier, wenn ich nicht bereit wäre", sagte Bourdais vor dem Test gegenüber NBCSN. "Aber erst einmal ist es nur eine Testfahrt. Wir schauen, wie es läuft. Körperlich fühle ich mich gut."

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien IndyCar
Veranstaltung IndyCar-Test in Mid-Ohio, Juli
Rennstrecke Mid-Ohio Sports Car Course
Fahrer Sébastien Bourdais
Teams Dale Coyne Racing
Artikelsorte News
Tags comeback, crash, indy 500, indycar, mid-ohio, testfahrt, unfall