IndyCar-Grand-Prix von Boston abgesagt

Das geplante erste IndyCar-Rennen in Boston, das am Wochenende des Labor Day 2016 hätte stattfinden sollen, wurde aus dem Kalender gestrichen.

Als Grund gaben die Organisatoren an, dass eine Veranstaltung dieser Größe die „Unterstützung der Stadt und des Staates“ benötige und trotz aller Anstrengungen nicht alle Auflagen erfüllt werden könnten.

Unter anderem wurden die Bedingungen eines zusätzlichen Kreditlimits angegeben.

Bildergalerie: Birmingham

„Die Bedingungen, die wir erfüllen müssen, machen diese Veranstaltung in Boston wirtschaftlich nicht lebensfähig und trotz starker Partnerschaften mit Unternehmen und einem exzellenten Ticketverkauf haben wir keine Garantie für eine Genehmigung der MEPA und mussten aus Zeitgründen eine Entscheidung treffen“, sagte John Casey, Geschäftsführer und Präsident des Grand Prix von Boston. „Wir untersuchen alle Möglichkeiten und werden in den kommenden Tagen weitere Informationen herausgeben.“

 

INDYCAR will nun im Nordosten der USA nach einem Ersatz für Boston suchen.

Die Absage der Veranstaltung ist nicht das erste IndyCar-Rennen, das gestrichen wird. 2015 fiel das geplante erste Saisonrennen in Brasilia aus.

Mit Informationen von Nick DeGroot

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien IndyCar
Veranstaltung Watkins Glen
Rennstrecke Watkins Glen International
Artikelsorte News