IndyCar in Iowa: Tabellenführer Simon Pagenaud schnappt sich die Pole-Position

geteilte inhalte
kommentare
IndyCar in Iowa: Tabellenführer Simon Pagenaud schnappt sich die Pole-Position
Autor: André Wiegold
09.07.2016, 20:12

Der Penske-Pilot und Tabellenführer Simon Pagenaud hat auf dem Oval in Iowa die beste Zeit in der Qualifikation gefahren und wird im morgigen Rennen von der Pole-Position starten.

Polesitter Simon Pagenaud, Team Penske, Chevrolet
Ryan Hunter-Reay, Andretti Autosport, Honda
Mikhail Aleshin, Schmidt Peterson Motorsports, Honda
James Hinchcliffe, Schmidt Peterson Motorsports, Honda
James Hinchcliffe, Schmidt Peterson Motorsports, Honda
Max Chilton, Chip Ganassi Racing, Chevrolet
Alexander Rossi, Herta - Andretti Autosport, Honda
Josef Newgarden, Ed Carpenter Racing, Chevrolet
Tony Kanaan, Chip Ganassi Racing, Chevrolet

Für seine zwei schnellen Runden benötigte der Franzose 34,633 Sekunden. Ed-Carpenter-Racing-Pilot Josef Newgarden schaffte es ebenfalls in die erste Startreihe. Ihm fehlten 0,040 Sekunden auf die Spitze.

Dritter wurde der Tabellenzweite Helio Castroneves. Der Penske-Fahrer fuhr in 34,712 Sekunden seine zwei Runden. Bester Honda-Pilot war der Russe Mikhail Aleshin. Er qualifizierte sich auf dem neunten Rang. 

Juan-Pablo Montoya landete mit einer Rundenzeit von 35,243 Sekunden auf der elften Position. Für Oval-Spezialist Scott Dixon reichte es nur für den zehnten Platz.

Aufgrund des NASCAR-Xfinity-Rennens im Juni musste in Kurve 3 und 4 der Asphalt geflickt werden. Einige Piloten suchten in ihren schnellen Runden eine Linie, mit der sie diese Flicken umfahren konnten. 

Bildergalerie: IndyCar gastiert auf dem Iowa Speedway 

Jedoch zahlte sich die Herangehensweise nicht aus. Ryan Hunter-Raey, der sich im Training in der Kurve gedreht hatte, landete mit der Taktik nur auf Platz 20. Auch James Hinchcliffe fuhr keine guten Runden und muss am Sonntag von der letzten Position ins Rennen starten.

Der Chip-Ganassi-Rookie Max Chilton zeigte während seiner zwei Runden eine gute Leistung und qualifizierte sich auf dem vierten Platz.

Indy-500-Sieger und Rookie Alexander Rossi landete mit einer Rundenzeit von 35,578 Sekunden auf Position 17.

IndyCar in Iowa: Die Startaufstellung für das Rennen

Das Rennen auf dem Iowa Speedway startet am Sonntag um 23:40 Uhr. 

Nächster IndyCar Artikel
Freies Training auf dem Iowa Speedway: Bestzeit für Tony Kanaan

Vorheriger Artikel

Freies Training auf dem Iowa Speedway: Bestzeit für Tony Kanaan

Nächster Artikel

IndyCar-Rekord: Newgarden siegt nach 282 Führungsrunden in Iowa

IndyCar-Rekord: Newgarden siegt nach 282 Führungsrunden in Iowa
Kommentare laden