IndyCar
06 Juni
-
06 Juni
Nächster Event in
6 Tagen
R
Indianapolis-GP 1
02 Juli
-
04 Juli
Nächster Event in
32 Tagen
R
Elkhart Lake
10 Juli
-
12 Juli
Nächster Event in
40 Tagen
R
Newton
16 Juli
-
18 Juli
Nächster Event in
46 Tagen
R
Mid-Ohio
07 Aug.
-
09 Aug.
Nächster Event in
68 Tagen
21 Aug.
-
23 Aug.
Nächster Event in
82 Tagen
R
St. Louis
28 Aug.
-
30 Aug.
Nächster Event in
89 Tagen
R
Portland
11 Sept.
-
13 Sept.
Nächster Event in
103 Tagen
R
Laguna Seca
18 Sept.
-
20 Sept.
Nächster Event in
110 Tagen
R
Indianapolis-GP 2
03 Okt.
-
03 Okt.
Nächster Event in
125 Tagen
Details anzeigen:

IndyCar-Kalender 2020 erneut umgebaut: Eine Absage und drei neue Rennen

geteilte inhalte
kommentare
IndyCar-Kalender 2020 erneut umgebaut: Eine Absage und drei neue Rennen
Autor:
06.04.2020, 17:51

Kein Saisonauftakt Ende Mai in Detroit, dafür aber zusätzliches Rennen in Indianapolis und Double-Header auf zwei anderen Strecken

Der Rennkalender für die IndyCar-Saison 2020, die erste mit dem Cockpitschutz Aeroscreen, ist abermals verändert worden. Wenige Tagen nach der bisher letzten Neugestaltung, die unter anderem die Verschiebung des Indy 500 vom Mai in den August beinhaltete, hat die Rennserie am Montag die nächsten Bekanntgaben getätigt.

Der Double-Header in Detroit, der am 30./31. Mai vorläufig als Saisonauftakt geplant war, weil alle vorherigen Rennen abgesagt oder verschoben wurden, ist nun komplett abgesagt. Die Situation rund um den Ausbruch des Coronavirus macht einen derart frühen Saisonstart unmöglich.

Der nächste Detroit-Grand-Prix soll vom 4. bis 6. Juni 2021 über die Bühne gehen. Von der Absage des 2020er-Wochenendes betroffen ist auch die IMSA SportsCar Championship.

Neues Rennen in Indianapolis und zwei neue Double-Header

Indes gibt es in der neuesten Version des IndyCar-Kalenders 2020 abgesehen von der Detroit-Absage auch drei neue Rennen. Demnach wird auf dem Rundkurs des Indianapolis Motor Speedway nicht nur am Samstag, 4. Juli, sondern zusätzlich noch am Samstag, 3. Oktober, gefahren. Das neue Rennen firmiert unter dem Titel "Harvest GP", also frei übersetzt Ernte-Grand-Prix, aufgrund des neuen Termins im Herbst.

Laguna Seca: Eine der beiden Strecken, auf denen nun Double-Header geplant sind

Laguna Seca: Eine der beiden Strecken, auf denen nun Double-Header geplant sind

Foto: LAT

Zudem wird es auf dem Iowa Speedway im Juli und auch auf dem Laguna Seca Raceway im September nicht nur ein, sondern jeweils zwei Rennen geben. Die beiden Rennstrecken richten erstmals Double-Header aus, weshalb es trotz der Absage des Double-Headers in Detroit solche "Doppel-Wochenenden" geben soll.

Sowohl auf dem Iowa Speedway als auch auf dem Laguna Seca Raceway ist das neu hinzugekommene Rennen für den Tag vor dem bereits terminierten angesetzt - im Falle Iowa also für Freitag, 17. Juli, und im Falle Laguna Seca, für Samstag, 19. September.

Auftakt in Fort Worth, Finale in Indianapolis oder St. Petersburg?

Inwiefern es sich bei dem am Montag präsentierten Kalender tatsächlich um den finalen handelt, kann derzeit freilich niemand garantieren. Saisonauftakt wäre nach aktuellem Stand der Dinge am 6. Juni auf dem Texas Motor Speedway in Fort Worth.

Saisonfinale wäre das Oktober-Rennen auf dem Rundkurs des Indianapolis Motor Speedway. Abgesehen davon ist auch St. Petersburg (Florida) noch als Ort für das mögliche IndyCar-Finale 2020 im Gespräch. Doppelte Punkte würde es gemäß der jüngsten Regeländerung aber weder beim "Harvest GP" in Indianapolis noch in St. Petersburg geben.

Ob sich die neue Terminplanung der IndyCar-Verantwortlichen halten lässt, bleibt angesichts der allgemeinen Lage abzuwarten...

Mit Bildmaterial von LAT.

Nächster Artikel
Fotostrecke: Bestenliste der IndyCar-Rennsieger

Vorheriger Artikel

Fotostrecke: Bestenliste der IndyCar-Rennsieger

Nächster Artikel

Die IndyCar-Woche: Mario Andretti benennt seinen "Nachfolger"

Die IndyCar-Woche: Mario Andretti benennt seinen "Nachfolger"
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie IndyCar
Autor Mario Fritzsche