IndyCar: Pole-Position für Will Power im Barber Motorsports Park

Will Power führt im Qualifying am IndyCar-Wochenende in Birmingham, Alabama ein Penske-Dreigestirn an und startet von der Pole ins 3. Rennen der Saison.

Nach den beiden Stadtrennen in St. Petersburg und Long Beach steht in der IndyCar-Saison 2017 an diesem Wochenende ein permanenter Rundkurs auf dem Fahrplan. Im Barber Motorsports Park bei Birmingham im US-Bundesstaat Alabama steigt am Sonntag der Honda Indy Grand Prix von Alabama, das 3. von 17 IndyCar-Saisonrennen.

Im Qualifying am Samstag brachte sich Will Power in die beste Ausgangspostion. Mit seinem silbernen #12 Penske-Chevrolet umrundete Power den 3,83 Kilometer langen Kurs mit seinen beträchtlichen Höhenunterschieden in 1:06,961 Minuten. Diese Rundenzeit bedeutete Q3-Bestzeit und damit die Pole-Position für das 90-Runden-Rennen am Sonntag.

1-2-3 für Penske im Qualifying

"Ich habe alles gegeben. Besser ging es nicht", so der Kommentar von Power nach seiner 2. Pole-Position der Saison nach St. Petersburg und seiner 4. im Barber Motorsports Park nach 2010, 2011 und 2014.

Helio Castroneves holte sich mit 0,182 Sekunden Rückstand auf Power den 2. Startplatz, gefolgt von Titelverteidiger und Vorjahressieger Simon Pagenaud auf Startplatz 3. Damit starten 3 der 4 Penske-Piloten von den 3 vorderen Startplätzen.

Scott Dixon (Ganassi-Honda; 4.) geht neben Pagenaud aus der 2. Startreihe ins Rennen. Ryan Hunter-Reay (Andretti-Honda; 5.) und Long-Beach-Sieger James Hinchcliffe (Schmidt-Honda; 6.) starten aus der 3. Reihe.

Bildergalerie: IndyCar im Barber Motorsports Park

In Q2 scheiterten unter anderem Josef Newgarden (Penske-Chevrolet; 7.), Max Chilton (Ganassi-Honda; 9.), Tony Kanaan (Ganassi-Honda; 10.) sowie Tabellenführer Sebastien Bourdais (Coyne-Honda; 12.) am Weiterkommen.

IndyCar-Debüt für Zach Veach

Schon im zweigeteilten Q1 war unter anderem für Marco Andretti (Andretti-Honda; 13.), Takuma Sato (Andretti-Honda; 14.), Charlie Kimball (Ganassi-Honda; 15.), Alexander Rossi (Herta/Andretti-Honda; 18.) und Graham Rahal (Rahal-Honda; 21.) Endstation.

Letzteres gilt auch für Zach Veach, der bei Ed Carpenter Racing sein IndyCar-Debüt gibt, weil sich Stammfahrer J.R. Hildebrand vor 2 Wochen n der letzten Rennrunde in Long Beach bei einer Kollision mit Mikhail Aleshin einen Knochenbruch in der linken Hand zugezogen hat. Veach startet mit dem #21 Carpenter-Chevrolet von Platz 19.

Die komplette Startaufstellung in Birmingham

Der Start zum Honda Indy Grand Prix von Alabama erfolgt am Sonntag um 21:30 Uhr MESZ.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien IndyCar
Veranstaltung Birmingham
Rennstrecke Barber Motorsports Park
Fahrer Will Power
Teams Team Penske
Artikelsorte Qualifyingbericht
Tags barber, birmingham, indycar, pole-position, qualifying, startaufstellung