IndyCar-Test in Sebring: Stoffel Vandoorne und Nyck de Vries dabei!

Ex-Formel-1-Fahrer Stoffel Vandoorne und Formel-E-Champion Nyck de Vries werden am 6. Dezember in Sebring einen IndyCar-Test absolvieren

IndyCar-Test in Sebring: Stoffel Vandoorne und Nyck de Vries dabei!

Das Interesse an der US-amerikanischen IndyCar-Serie reißt nicht ab: Ex-Formel-1-Fahrer Stoffel Vandoorne und Formel-E-Champion Nyck de Vries werden am 6. Dezember auf der Buckelpiste von Sebring einen IndyCar-Test abspulen. Der Belgier und der Niederländer sind in der Formel E gemeinsam für Mercedes an den Start gegangen und evaluieren weitere Möglichkeiten für ihre Karrieren.

Vandoorne wird im McLaren-SP-Chevrolet Platz nehmen. McLaren-Geschäftsführer Zak Brown hat dem ehemaligen Formel-1-Fahrer den Test ermöglicht, weil das Team ab der Saison 2023 drei Autos in der US-amerikanischen Formelserie einsetzen möchte. De Vries wird am selben Tag im Honda von Meyer-Shank Platz nehmen. Teamgründer und Co-Besitzer Mike Shank bezeichnet de Vries als "Ausnahmetalent und Rockstar".

Gegenüber 'Motorsport-Total.com' sagt der Meyer-Shank-Strippenzieher: "Wir schauen immer in die Zukunft, egal wie die aktuelle Fahrersituation bei uns ist. Wir haben immer ein Auge darauf, wer da draußen zu haben ist und wer gute Leistungen erbringt. Wir haben auch unsere zukünftigen Bedürfnisse im Blick."

Shank ist vom 26-Jährigen aus den Niederlanden überzeugt und sagt: "Ist er eine Alternative für uns? Das weiß ich nicht, aber ich stelle sicher, dass wir uns für die Zukunft gut aufstellen. Er könnte Sportwagen oder IndyCar fahren. Wir wollen ihn einfach kennenlernen und haben diesen Test schon lange geplant gehabt."

Der direkte Vergleich der beiden Mercedes-Formel-E-Teamkollegen ist für Shank außerdem eine gute Möglichkeit, die Leistung des Niederländers einzuschätzen. "Wir wissen, dass beide gute Fahrer sind", so der Teambesitzer, der gerade erst vom IMSA-Finale in Road Atlanta zurückgekehrt ist.

Dort hat Shank Tom Blomqvist als zweiten DPi-Fahrer neben Oliver Jarvis bekanntgegeben. Der Langstrecken-Pilot für die IMSA soll ebenfalls bald verkündet werden - Helio Castroneves und Simon Pagenaud sind heiße Kandidaten auf das Cockpit bei den Langstrecken-Klassikern. Beide haben schon mehrere Prototypen-Rennen gewonnen.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
IndyCar 2022: Übersicht Fahrer, Teams und Fahrerwechsel
Vorheriger Artikel

IndyCar 2022: Übersicht Fahrer, Teams und Fahrerwechsel

Kommentare laden