Laguna Seca wird für IndyCar-Comeback modernisiert

geteilte inhalte
kommentare
Laguna Seca wird für IndyCar-Comeback modernisiert
Autor:
07.02.2019, 19:45

Die Rundstrecke Laguna Seca empfängt am Freitag das nahezu komplette IndyCar-Feld für einen Testtag - Strecke wurde und wird bis zum Rennen sicherer gemacht

Die IndyCar-Serie macht in der vor der Tür stehenden Saison 2019 endlich wieder Station am Laguna Seca Raceway. Auf der populären Naturrennstrecke im US-Bundesstaat Kalifornien steigt am 22. September das Saisonfinale . Es wird für Laguna Seca das erste IndyCar-Rennen seit dem ChampCar-Rennen vom September 2004 sein.

Schon am Freitag dieser Woche gibt es einen groß angelegten Testtag, für den sich nahezu das komplette IndyCar-Starterfeld 2019 angekündigt hat. Einzig das Harding-Team mit den beiden Rookies Patricio O'Ward und Colton Herta ist für den Laguna-Seca-Test nicht gemeldet.

Alle anderen Teams werden die Gelegenheit nutzen, ihre Stammfahrer testen zu lassen. IndyCar-Rennerfahrung haben auf dem kalifornischen Kurs bislang lediglich Sebastien Bourdais, Scott Dixon, Tony Kanaan und Ryan Hunter-Reay.

Fotostrecke: Fahrer und Teams für die IndyCar-Saison 2019

Fotostrecke
Liste

Team Penske (Chevrolet)

Team Penske (Chevrolet)
1/45

Foto: : Michael L. Levitt / LAT Images

2018: Josef Newgarden, Will Power, Simon Pagenaud

Bestätigt für 2019: Josef Newgarden (USA)

Bestätigt für 2019: Josef Newgarden (USA)
2/45

Foto: : Phillip Abbott / LAT Images

Bestätigt für 2019: Will Power (Australien)

Bestätigt für 2019: Will Power (Australien)
3/45

Foto: : Gregg Feistman / LAT Images

Bestätigt für 2019: Simon Pagenaud (Frankreich)

Bestätigt für 2019: Simon Pagenaud (Frankreich)
4/45

Foto: : Michael L. Levitt / LAT Images

Bestätigt für 2019: Helio Castroneves (Brasilien) *

Bestätigt für 2019: Helio Castroneves (Brasilien) *
5/45

Foto: : Bob Meyer

* nur die beiden Indianapolis-Rennen (GP Indianapolis und Indy 500)

A.J. Foyt Racing (Chevrolet)

A.J. Foyt Racing (Chevrolet)
6/45

Foto: : Phillip Abbott / LAT Images

2018: Matheus Leist, Tony Kanaan

Bestätigt für 2019: Matheus Leist (Brasilien)

Bestätigt für 2019: Matheus Leist (Brasilien)
7/45

Foto: : Geoffrey M. Miller / LAT Images

Bestätigt für 2019: Tony Kanaan (Brasilien)

Bestätigt für 2019: Tony Kanaan (Brasilien)
8/45

Foto: : Phillip Abbott / LAT Images

Schmidt Peterson Motorsports (Honda)

Schmidt Peterson Motorsports (Honda)
9/45

Foto: : Phillip Abbott / LAT Images

2018: James Hinchliffe, Robert Wickens/Carlos Munoz

Bestätigt für 2019: James Hinchcliffe (Kanada)

Bestätigt für 2019: James Hinchcliffe (Kanada)
10/45

Foto: : Phillip Abbott / LAT Images

Bestätigt für 2019: Marcus Ericsson (Schweden)

Bestätigt für 2019: Marcus Ericsson (Schweden)
11/45

Foto: : Sam Bloxham / LAT Images

Marcus Ericsson wechselt aus der Formel 1 zu Schmidt Peterson Motorsports in die IndyCar-Serie.

Meyer Shank Racing with Schmidt Peterson (Honda)

Meyer Shank Racing with Schmidt Peterson (Honda)
12/45

Foto: : Geoffrey M. Miller / LAT Images

2018: Jack Harvey

Bestätigt für 2019: Jack Harvey (Großbritannien) *

Bestätigt für 2019: Jack Harvey (Großbritannien) *
13/45

Foto: : Geoffrey M. Miller / LAT Images

* ausgewählte Rennen

Chip Ganassi Racing (Honda)

Chip Ganassi Racing (Honda)
14/45

Foto: : Phillip Abbott / LAT Images

2018: Scott Dixon, Ed Jones

Bestätigt für 2019: Scott Dixon (Neuseeland)

Bestätigt für 2019: Scott Dixon (Neuseeland)
15/45

Foto: : Geoffrey M. Miller / LAT Images

Bestätigt für 2019: Felix Rosenqvist (Schweden)

Bestätigt für 2019: Felix Rosenqvist (Schweden)
16/45

Foto: : Sam Bloxham / LAT Images

Felix Rosenqvist wechselt aus der Formel E zu Chip Ganassi Racing in die IndyCar-Serie.

Rahal Letterman Lanigan Racing (Honda)

Rahal Letterman Lanigan Racing (Honda)
17/45

Foto: : Scott R LePage / LAT Images

2018: Graham Rahal, Takuma Sato

Bestätigt für 2019: Graham Rahal (USA)

Bestätigt für 2019: Graham Rahal (USA)
18/45

Foto: : Scott R LePage / LAT Images

Bestätigt für 2019: Takuma Sato (Japan)

Bestätigt für 2019: Takuma Sato (Japan)
19/45

Foto: : Michael C. Johnson

Bestätigt für 2019: Jordan King (Großbritannien) *

Bestätigt für 2019: Jordan King (Großbritannien) *
20/45

Foto: : Sam Cobb / LAT Images

* Jordan King wechselt von Ed Carpenter Racing zu Rahal Letterman Lanigan Racing und fährt das Indy 500 plus möglicherweise weitere Rennen.

Dale Coyne Racing (Honda)

Dale Coyne Racing (Honda)
21/45

Foto: : Phillip Abbott / LAT Images

2018: Sebastien Bourdais, Pietro Fittipaldi/Zachary Claman de Melo/Santino Ferrucci (nicht im Bild)

Bestätigt für 2019: Sebastien Bourdais (Frankreich)

Bestätigt für 2019: Sebastien Bourdais (Frankreich)
22/45

Foto: : Scott R LePage / LAT Images

Bestätigt für 2019: Santino Ferrucci (USA)

Bestätigt für 2019: Santino Ferrucci (USA)
23/45

Foto: : FIA Formula 2

Ed Carpenter Racing (Chevrolet)

Ed Carpenter Racing (Chevrolet)
24/45

Foto: : Phillip Abbott / LAT Images

2018: Spencer Pigot, Ed Carpenter/Jordan King

Bestätigt für 2019: Spencer Pigot (USA)

Bestätigt für 2019: Spencer Pigot (USA)
25/45

Foto: : Phillip Abbott / LAT Images

Bestätigt für 2019: Ed Jones (Großbritannien) *

Bestätigt für 2019: Ed Jones (Großbritannien) *
26/45

Foto: : Scott R LePage / LAT Images

* Ed Jones wechselt von Chip Ganassi Racing zu Ed Carpenter Racing und fährt die Rundkurs-Rennen plus das Indy 500.

Bestätigt für 2019: Ed Carpenter (USA) *

Bestätigt für 2019: Ed Carpenter (USA) *
27/45

Foto: : Scott R LePage / LAT Images

* nur die Ovalrennen

Carlin (Chevrolet)

Carlin (Chevrolet)
28/45

Foto: : Michael L. Levitt / LAT Images

2018: Charlie Kimball, Max Chilton

Bestätigt für 2019: Max Chilton (Großbritannien)

Bestätigt für 2019: Max Chilton (Großbritannien)
29/45

Foto: : Michael L. Levitt / LAT Images

Bestätigt für 2019: Charlie Kimball (USA) *

Bestätigt für 2019: Charlie Kimball (USA) *
30/45

Foto: : Michael L. Levitt / LAT Images

* ausgewählte Rennen

Andretti Autosport (Honda)

Andretti Autosport (Honda)
31/45

Foto: : Phillip Abbott / LAT Images

2018: Zach Veach, Alexander Rossi, Ryan Hunter-Reay (nicht im Bild)

Bestätigt für 2019: Zach Veach (USA)

Bestätigt für 2019: Zach Veach (USA)
32/45

Foto: : Scott R LePage / LAT Images

Bestätigt für 2019: Alexander Rossi (USA)

Bestätigt für 2019: Alexander Rossi (USA)
33/45

Foto: : XPB Images

Bestätigt für 2019: Ryan Hunter-Reay (USA)

Bestätigt für 2019: Ryan Hunter-Reay (USA)
34/45

Foto: : Scott R LePage / LAT Images

Bestätigt für 2019: Conor Daly (USA) *

Bestätigt für 2019: Conor Daly (USA) *
35/45

Foto: : IndyCar Series

* Conor Daly wechselt von Harding Racing zu Andretti Autosport und fährt das Indy 500 plus möglicherweise weitere Rennen.

Andretti Herta Autosport (Honda)

Andretti Herta Autosport (Honda)
36/45

Foto: : Geoffrey M. Miller / LAT Images

2018: Marco Andretti

Bestätigt für 2019: Marco Andretti (USA)

Bestätigt für 2019: Marco Andretti (USA)
37/45

Foto: : Geoffrey M. Miller / LAT Images

Juncos Racing (Chevrolet)

Juncos Racing (Chevrolet)
38/45

Foto: : Geoffrey M. Miller / LAT Images

2018: Rene Binder/Kyle Kaiser/Alfonso Celis Jr.

Kandidat auf Juncos-Cockpit 2019: Kyle Kaiser (USA)

Kandidat auf Juncos-Cockpit 2019: Kyle Kaiser (USA)
39/45

Foto: : Geoffrey M. Miller / LAT Images

Kandidat auf Juncos-Cockpit 2019: Alfonso Celis Jr. (Mexiko)

Kandidat auf Juncos-Cockpit 2019: Alfonso Celis Jr. (Mexiko)
40/45

Foto: : Sutton Images

Harding Steinbrenner Racing (Honda)

Harding Steinbrenner Racing (Honda)
41/45

Foto: : Phillip Abbott / LAT Images

2018: Gabby Chaves/Conor Daly/Colton Herta, Patricio O'Ward (nicht im Bild)

Bestätigt für 2019: Patricio O'Ward (Mexiko)

Bestätigt für 2019: Patricio O'Ward (Mexiko)
42/45

Foto: : Harding Racing

Patricio O'Ward steigt aus der Indy-Lights-Serie auf.

Bestätigt für 2019: Colton Herta (USA)

Bestätigt für 2019: Colton Herta (USA)
43/45

Foto: : Michael L. Levitt / LAT Images

Colton Herta steigt aus der Indy-Lights-Serie auf.

DragonSpeed (Chevrolet)

DragonSpeed (Chevrolet)
44/45

Foto: : Geoffrey M. Miller / LAT Images

Bestätigt für 2019: Ben Hanley (Großbritannien) *

Bestätigt für 2019: Ben Hanley (Großbritannien) *
45/45

Foto: : Nikolaz Godet / Motorsport.com

* Ben Hanley geht in der ersten IndyCar-Saison von DragonSpeed in St. Petersburg, in Birmingham, beim Indy 500, in Elkhart Lake und in Mid-Ohio

Doch nicht nur die Teams und Fahrer, auch die Streckenbetreiber schießen sich auf das Rennen im September ein. So wurde und wird der 3,6 Kilometer lange Kurs mit seiner berühmten Corkscrew-Passage in mehreren Stufen modernisiert, was insgesamt dem Sicherheitsstandard zuträglich sein soll.

In den Kurven 1 bis 6 sowie in der vorletzten Kurve (Kurve 10) wurden die Fangzäune verstärkt. Auf der Kuppe des Corkscrew wurden in der Auslaufzone zwei zusätzliche Reihen Reifenstapel installiert. Bis zum Rennen in September werden vor und im Corkscrew zusätzliche Randsteine angebracht, die in Form sogenannter "Sausage"- oder "Baguette"-Kerbs hinter den bereits bestehenden, flachen Randsteinen platziert werden.

Nebel am Laguna Seca Raceway

Laguna Seca empängt die IndyCars am 22.9. zum Renn-Comeback nach 15 Jahren

Ebenfalls bis September sollen in den Kurven 3 bis 6 sowie in der letzten Kurve (Kurve 11) neue Reifenstapel hinzukommen. Und schließlich soll bis zum Rennen auch die Drainage an der gesamten Strecke modernisiert werden. Letztgenannter Schritt passiert weniger aus Angst vor (in Kalifornien seltenem) Regen. Vielmehr geht es darum, die eine oder andere Bodenwelle zu eliminieren.

Nach dem IndyCar-Rennen im September 2019 plant man für das Jahr 2020 mit einer Neuasphaltierung des Laguna Seca Raceway. Die dafür benötigten Geldmittel stehen dem Vernehmen nach aber noch aus.

Mit Bildmaterial von Jose Mario Dias.

Nächster Artikel
Acura statt Toyota: Long-Beach-Grand-Prix hat neuen Titelsponsor

Vorheriger Artikel

Acura statt Toyota: Long-Beach-Grand-Prix hat neuen Titelsponsor

Nächster Artikel

IndyCar-Test Laguna Seca: Max Chilton mit Bestzeit

IndyCar-Test Laguna Seca: Max Chilton mit Bestzeit
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie IndyCar
Autor Mario Fritzsche