McLaren-SP erwägt Expansion auf drei Autos in der IndyCar-Saison 2022

McLaren-SP liebäugelt mit der Idee, in der IndyCar-Saison 2022 drei Autos einzusetzen - Der Rennstall braucht mehr Pfeile im Köcher gegen die Topteams

McLaren-SP erwägt Expansion auf drei Autos in der IndyCar-Saison 2022

Sam Schmidt gehört zu den Gründern und Mitbesitzern des IndyCar-Teams McLaren-SP. In der Saison 2021 setzt das Team zwei Vollzeitautos für Patricio O'Ward und Felix Rosenqvist ein. Der Rennstall erwägt, in der Saison 2022 auf drei Vollzeitautos aufzustocken, um bessere Chancen gegen die Topteams Andretti, Ganassi und Penske zu haben, die jeweils vier Fahrzeuge an den Start bringen.

Gegenüber 'Racer.com' sagt Schmidt: "Wir arbeiten daran, während wir gleichzeitig versuchen, die Meisterschaft zu gewinnen." Immerhin liegt O'Ward nach seinem fulminanten Sieg in Detroit auf Platz zwei der Gesamtwertung. Ihm fehlen nach dem Lauf in Elkhart Lake 28 Punkte auf Doppelsieger Alex Palou, der beim Auftakt in Alabama und auf Road America siegreich war.

"Wir haben in diesem Jahr gute Resultate erzielt und es sieht gut aus, dass Felix in Mid-Ohio wieder zurückkehren wird", so Schmidt. Rosenqvist wurde in Detroit in einen heftigen Unfall verwickelt und anschließend in zwei Rennen von Oliver Askew und Kevin Magnussen ersetzt.

"Ich weiß aber, dass Zak [Brown, McLaren-Geschäftsführer] gesagt hat, dass er wegen der limitierten Testmöglichkeiten gerne ein drittes Auto einsetzen würde, das aber durch finanziert sein muss."

Aufgrund der starken Leistung des Teams, glaubt Schmidt auch, dass die Vermarktung des Rennstalls und auch das Anlocken von schnellen Fahrern immer einfacher werden wird. "Wir wollen natürlich mit den zwei Stammautos wettbewerbsfähig sein, aber ein drittes Auto ist deshalb noch lange nicht vom Tisch", erklärt der Strippenzieher.

Mit Bildmaterial von Art Fleischmann.

geteilte inhalte
kommentare
Doch kein Ersatz für Toronto: IndyCar-Saison 2021 mit 16 Rennen

Vorheriger Artikel

Doch kein Ersatz für Toronto: IndyCar-Saison 2021 mit 16 Rennen

Nächster Artikel

Will Power: 55 IndyCar-Zwischenfälle, die ihn um Ergebnisse, Siege, Titel brachten

Will Power: 55 IndyCar-Zwischenfälle, die ihn um Ergebnisse, Siege, Titel brachten
Kommentare laden