Mexiko vor Rückkehr in IndyCar-Kalender 2017

geteilte inhalte
kommentare
Mexiko vor Rückkehr in IndyCar-Kalender 2017
Stefan Ehlen
Autor: Stefan Ehlen
29.10.2015, 07:20

Ab der IndyCar-Saison 2017 könnte die US-amerikanische Rennserie auch einen Lauf in Mexiko austragen.

Sébastien Bourdais, KVSH Racing
Mark Miles
Sturmwolken über Detroit
Tony Kanaan, Chip Ganassi Racing, Chevrolet

Im Raum steht laut IndyCar-Serienchef Mike Miles eine Rückkehr an die Rennstrecke in Mexiko-Stadt, wo in diesem Jahr auch die Formel 1 ihr Comeback gibt.

Zuletzt waren dort 1992 ein Formel-1-Grand-Prix und 2007 ein ChampCar-Rennen abgehalten worden.

Nun könnte die IndyCar-Serie der Formel 1 folgen und ihrerseits erneut in der mexikanischen Hauptstadt gastieren – aber frühestens 2017, wie Miles betont.

„Möglich ist es. Wir müssen aber sicherstellen, dass es eine gute Veranstaltung wird. Deshalb nehmen wir uns die Zeit, um alles richtig vorzubereiten“, sagt der IndyCar-Chef. „Es ist besser, wir sind da geduldig.“

Ebenfalls eine Chance auf einen Platz im IndyCar-Kalender 2017 hat der Gateway Motorsports Park in Illinois, wo zuletzt 2003 ein Rennen ausgetragen wurde.

Nächster IndyCar Artikel
IndyCar-Chef Mark Miles glaubt an Boston 2016

Vorheriger Artikel

IndyCar-Chef Mark Miles glaubt an Boston 2016

Nächster Artikel

Tony Kanaan bleibt für die IndyCar-Saison 2016 bei Chip Ganassi

Tony Kanaan bleibt für die IndyCar-Saison 2016 bei Chip Ganassi
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie IndyCar
Autor Stefan Ehlen
Artikelsorte News