Nach Boston-Pleite: IndyCars vor Rückkehr nach Watkins Glen

Weil das angestrebte IndyCar-Rennen in Boston nicht zustande kommt, könnte die US-amerikanische Rennserie einen Lauf auf der Traditionsstrecke in Watkins Glen austragen.

Das ist zumindest ein denkbares Szenario, wie Streckenchef Michael Printup gegenüber Motorsport.com bestätigt hat. Er betont aber auch: Noch gibt es keine Vereinbarung.

„In jedem Fall ist es kein Geheimnis, dass wir die IndyCars gern wieder bei uns hätten“, sagt Printup. Zuletzt hatte die Rennserie im Jahr 2010 den Kurs in Watkins Glen angesteuert.

Unklar ist jedoch, ob Watkins Glen das ursprünglich für Boston vorgesehene Datum, das Labor Day Weekend, übernimmt oder ob zwischen Pocono im August und Sonoma im September noch ein anderer Termin gefunden wird. Sonoma wird so oder so das Saisonfinale bleiben.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien IndyCar
Artikelsorte News
Tags watkins glen