IndyCar
R
St. Petersburg
13 März
-
15 März
Nächster Event in
50 Tagen
R
Birmingham
03 Apr.
-
05 Apr.
Nächster Event in
71 Tagen
R
Long Beach
17 Apr.
-
19 Apr.
Nächster Event in
85 Tagen
R
Austin
24 Apr.
-
26 Apr.
Nächster Event in
92 Tagen
R
Indianapolis-GP
07 Mai
-
09 Mai
Nächster Event in
105 Tagen
22 Mai
-
24 Mai
Nächster Event in
120 Tagen
R
Detroit
29 Mai
-
31 Mai
Nächster Event in
127 Tagen
R
Fort Worth
04 Juni
-
06 Juni
Nächster Event in
133 Tagen
R
Elkhart Lake
19 Juni
-
21 Juni
Nächster Event in
148 Tagen
R
Richmond
25 Juni
-
27 Juni
Nächster Event in
154 Tagen
R
Toronto
10 Juli
-
12 Juli
Nächster Event in
169 Tagen
R
Newton
16 Juli
-
18 Juli
Nächster Event in
175 Tagen
R
Mid-Ohio
14 Aug.
-
16 Aug.
Nächster Event in
204 Tagen
R
St. Louis
20 Aug.
-
22 Aug.
Nächster Event in
210 Tagen
R
Portland
04 Sept.
-
06 Sept.
Nächster Event in
225 Tagen
R
Laguna Seca
18 Sept.
-
20 Sept.
Nächster Event in
239 Tagen
Details anzeigen:

Robert Wickens hofft: Eines Tages kann ich wieder gehen

geteilte inhalte
kommentare
Robert Wickens hofft: Eines Tages kann ich wieder gehen
Autor:
27.10.2018, 05:49

Aufgeben kommt für Robert Wickens nach seinem schweren Unfall in Pocono nicht in Frage – Der IndyCar-Pilot hofft, irgendwann wieder gehen zu können

Robert Wickens hat Grund zur Hoffnung, eines Tages wieder gehen zu können. Spekulationen, er sei für den Rest seines Lebens gelähmt, wies der Kanadier in einem Statement zurück. Seine Verletzungen an der Wirbelsäule seien schwer, aber nicht unheilbar. Es gebe eine Chance, dass sich die Nerven regenerieren und er wieder laufen kann.

"Es gab niemals eine Bestätigung, dass ich für immer gelähmt bin", mahnt Wickens in seinen Ausführungen. "Seit ich den Zaun in Pocono erwischt habe, bin ich paralysiert. In der Pressemitteilung haben wir klar gemacht, dass ich eine Rückenmarksverletzung habe." Jedoch wüssten viele nicht, was das bedeutet und würden deshalb über seine Verletzungen spekulieren.

Weiterlesen:

Von der Brust abwärts sei Wickens aktuell gelähmt. Das Level seiner Verletzung sei "T4". Der Rennfahrer betont: "Menschen müssen nicht für immer Querschnittsgelähmt sein. Die Rückenmarksverletzung ist unvollständig gewesen, weshalb die Nerven einen Weg zurück zu meinen Beinen finden könnten."

 

Das Rückenmark sei nicht vollständig durchtrennt, sondern verletzt worden, stellt Wickens klar. Sobald die Schwellungen nachlassen, könnten die Ärzte evaluieren, wie gut die Regeneration der Nerven voranschreiten wird. Wickens sagt: "Es gibt wohl etwas Verwirrung, was das Wort Querschnittsgelähmt eigentlich bedeutet." Wickens hofft, dass seine Verletzungen noch heilen wird und er eines Tages wieder gehen kann.

Nächster Artikel
Robert Wickens bestätigt Lähmung: "Weit davon entfernt, selbständig zu laufen"

Vorheriger Artikel

Robert Wickens bestätigt Lähmung: "Weit davon entfernt, selbständig zu laufen"

Nächster Artikel

Marcus Ericsson wechselt in IndyCar-Serie, bleibt aber Sauber-Ersatzfahrer

Marcus Ericsson wechselt in IndyCar-Serie, bleibt aber Sauber-Ersatzfahrer
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie IndyCar
Fahrer Robert Wickens
Autor André Wiegold