IndyCar
R
St. Petersburg
13 März
-
15 März
Nächster Event in
44 Tagen
R
Birmingham
03 Apr.
-
05 Apr.
Nächster Event in
65 Tagen
R
Long Beach
17 Apr.
-
19 Apr.
Nächster Event in
79 Tagen
R
Austin
24 Apr.
-
26 Apr.
Nächster Event in
86 Tagen
R
Indianapolis-GP
07 Mai
-
09 Mai
Nächster Event in
99 Tagen
22 Mai
-
24 Mai
Nächster Event in
114 Tagen
R
Detroit
29 Mai
-
31 Mai
Nächster Event in
121 Tagen
R
Fort Worth
04 Juni
-
06 Juni
Nächster Event in
127 Tagen
R
Elkhart Lake
19 Juni
-
21 Juni
Nächster Event in
142 Tagen
R
Richmond
25 Juni
-
27 Juni
Nächster Event in
148 Tagen
R
Toronto
10 Juli
-
12 Juli
Nächster Event in
163 Tagen
R
Newton
16 Juli
-
18 Juli
Nächster Event in
169 Tagen
R
Mid-Ohio
14 Aug.
-
16 Aug.
Nächster Event in
198 Tagen
R
St. Louis
20 Aug.
-
22 Aug.
Nächster Event in
204 Tagen
R
Portland
04 Sept.
-
06 Sept.
Nächster Event in
219 Tagen
R
Laguna Seca
18 Sept.
-
20 Sept.
Nächster Event in
233 Tagen
Details anzeigen:

Weltweites Netzwerk: Holt Penske dritten Hersteller zu den IndyCars?

geteilte inhalte
kommentare
Weltweites Netzwerk: Holt Penske dritten Hersteller zu den IndyCars?
Autor:
19.11.2019, 12:30

Hulman-Präsident Mark Miles sieht in Roger Penske die Möglichkeit, einen dritten Hersteller in die IndyCar-Serie zu locken - Dabei setzt er auf die Kontakte von Penske

Ein Unternehmen von Roger Penske hat die IndyCar-Serie und den Indianapolis Motor Speedway gekauft. Diese Transaktion hat die Motorsportwelt erbeben lassen und jetzt ruhen alle Hoffnungen auf "The Captain". Laut Hulman-Präsident Mark Miles sind die Chancen auf einen dritten Hersteller durch den IndyCar-Kauf von Penske drastisch gestiegen.

Grund dafür sieht Miles in den Kontakten, die Penske in die ganze Welt hat. Der Unternehmer ist sicher einer der am besten vernetzten Protagonisten in der Motorsport-Welt und genau diese Verbindungen könnten Gold wert sein, wenn es darum geht, neue Partner zu finden und neue Hersteller in die Serie zu locken.

Miles erklärt: "Wir mussten damals hart arbeiten, damit die richtige Person am anderen Ende den Hörer abnimmt. Er wird sicher viele Abkürzungen kennen und direkte Kontakte haben, die sehr wichtig sein werden. Einen dritten Hersteller in die Serie zu locken, genieß höchste Priorität." Bisher versorgen Chevrolet und Honda die Teams mit Motoren.

Außerdem will die Serie auf den Schwung aufbauen, den die IndyCars in den vergangenen Jahren erlebt haben. Miles sagt: "Es gab Höhen und Tiefen in der Geschichte der Serie. Wir haben aber in den vergangenen Jahren ein Momentum aufgebaut: Alle Fan-Statistiken verzeichnen Zuwächse. Wir entwickeln dabei eine neue Fanbasis und behalten auch unsere alteingesessenen Fans. Mit Penske an der Spitze erwartet wir ein noch größeres Wachstum."

Mit Bildmaterial von LAT.

Nächster Artikel
Michael Andretti gibt zu: Gespräche mit Alonso über Indy 500

Vorheriger Artikel

Michael Andretti gibt zu: Gespräche mit Alonso über Indy 500

Nächster Artikel

IndyCar-Serie untersucht Vorschläge für Hybrid-Motoren

IndyCar-Serie untersucht Vorschläge für Hybrid-Motoren
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie IndyCar
Autor André Wiegold